Softline erwartet 2019 weiteres Wachstum


16.05.2019 14:20 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Leipziger Softline-Gruppe meldet für das Jahr 2018 einen Umsatzanstieg von 24,1 Millionen Euro auf 26,2 Millionen Euro. Den Auftragsbestand beziffert die Gesellschaft auf 23,2 Millionen Euro per Jahresende 2018. „Das kontinuierlich wachsende Auftragsvolumen zeigt, dass wir mit unseren Fokusthemen die passenden Lösungen für die wachsenden Herausforderungen unserer Kunden anbieten und somit strategisch die richtigen Weichen gestellt haben. Auch mit der Ergebnisentwicklung in den margenschwachen Geschäftsbereichen und den Auslandsgesellschaften haben wir uns 2018 ausführlich beschäftigt. Hier erwarten wir bereits im laufenden Jahr einen weiteren Umsatzanstieg”, sagt Martin Schaletzky, CEO der Softline AG. Die Konzernbilanz werden die Ostdeutschen im Juni vorlegen.

Für das laufende Jahr erwartet Softline einen Umsatzanstieg auf 28,5 Millionen Euro bis 29,0 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern will man einen Gewinn von 1,1 Millionen Euro im laufenden Jahr erzielen, der 2020 auf 1,5 Millionen Euro steigen soll.

Auf einem Blick - Chart und News: Softline