VW: Traton-Börsengang macht der Aktie Beine

14.05.2019, 12:32 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

Dass Volkswagen den geplanten Börsengang der Sparte Traton noch in den nächsten Wochen durchziehen will, hilft der DAX-notierten Vorzugsaktie des Autobauers im heutigen Handel deutlich. Hinzu kommt die freundliche Tendenz am Frankfurter Aktienmarkt am Dienstag. Aktuell liegen die VZ-Vorzüge allerdings nur noch mit 1,13 Prozent im Plus bei 149,20 Euro, das Tageshoch wurde am Vormittag bei 151,86 Euro notiert. Zuletzt hatte der Aktienkurs des DAX-Titels von 163,10 Euro auf gestern erreichte 146,24 Euro nachgegeben, sich aber an einer in dieser Zone liegenden kleineren charttechnischen Unterstützung fangen können.

„Wir haben immer deutlich gemacht, dass wir den Börsengang unverändert anstreben”, sagt Frank Witter, Finanzvorstand der Volkswagen AG. „Die aktuellen Markteinschätzungen haben uns ermutigt, jetzt diese Entscheidung zu treffen”, so der Manager. Der Börsengang mit dem IPO im Vorfeld solle noch vor der Sommerpause erfolgen, so Andreas Renschler, Vorstandsvorsitzender der Traton SE und Vorstandsmitglied der Volkswagen AG.

Auf einem Blick - Chart und News: Volkswagen (VW) Vz.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR