Vestas: Schwache Zahlen beim Nordex-Mitbewerber

09.05.2019, 15:21 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im abgelaufenen Quartal steigt der Umsatz bei Vestas um 2 Prozent auf 1,73 Milliarden Euro. Das EBIT sinkt deutlich auf 43 Millionen Euro. Der Auftragsbestand liegt bei rund 28 Milliarden Euro. Die Analysten der Deutschen Bank werten diese Quartalszahlen als schwach. Höhere Rohstoffkosten haben die Zahlen beeinflusst, dies erscheint als ein vorläufiges Problem. Die Margen könnten sich im zweiten Halbjahr wieder erholen.

Die Experten nehmen nach den Zahlen ihre EBIT-Erwartungen um 3 Prozent zurück. Sie bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien des Nordex-Konkurrenten. Das Kursziel sehen die Analysten wie bisher bei 640,00 DKK.

Das KGV 2020e von Vestas steht bei 16,8.

Auf einem Blick - Chart und News: Vestas



Nachrichten und Informationen zur Vestas-Aktie