Continental: Unbefriedigender Auftakt

09.05.2019, 12:50 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: mrfiza / shutterstock.com.

Bild und Copyright: mrfiza / shutterstock.com.

Im ersten Quartal steigt der Umsatz bei Continental von 11,01 Milliarden Euro auf 11,05 Milliarden Euro an. Das EBIT sackt um 19,2 Prozent auf 823,3 Millionen Euro ab. Der Gewinn verringert sich um 22,0 Prozent auf 737,6 Millionen Euro. Je Aktie sinkt der Gewinn von 3,69 Euro auf 2,88 Euro. Für das Gesamtjahr erwartet Conti weiter einen Umsatz von 45 Milliarden Euro bis 47 Milliarden Euro. Die bereinigte EBIT-Marge soll auf 8 Prozent bis 9 Prozent kommen.

Die Analysten der Nord LB bewerten das erste Quartal als unbefriedigend. Das zweite Halbjahr soll jedoch besser laufen. Vor allem aus China soll es dann neue Impulse geben – auch aufgrund einer verringerten Mehrwertsteuer. Wenig überrascht sind die Experten davon, dass Vitesco, die Antriebssparte von Conti, frühestens 2020 an die Börse gehen soll. Für das Unternehmen spricht die geringe Verschuldung. So sind Zukäufe oder Investitionen leichter möglich.

Die Experten bestätigen nach den Zahlen ihre Halteempfehlung für die Aktien von Continental. Das Kursziel liegt weiter bei 150,00 Euro.

Die Aktien von Conti geben am Mittag 3,9 Prozent auf 136,42 Euro nach.

Auf einem Blick - Chart und News: Continental

Mehr zum Thema:

Continental startet mit Gewinnrückgang ins Jahr - Prognose bestätigt

Continental meldet Zahlen für die ersten drei Monate des laufenden Jahres. Der Autozulieferer meldet einen Umsatzanstieg von 11,01 Milliarden Euro auf 11,05 Milliarden Euro, auf bereinigter Basis fällt allerdings ein Umsatzrückgang von 11,0 Milliarden Euro auf 10,95 Milliarden Euro an. Im Gegensatz dazu sind die Gewinne im Quartal gefallen. Vor Zinsen und Steuern fällt der operative Überschuss von 1,02 Milliarden Euro auf 0,82 Milliarden Euro. Unter dem Strich meldet Continental einen ... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR