Siemens: „Wir haben auch in diesem Quartal geliefert, was wir versprochen haben”

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

08.05.2019 11:40 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Siemens-Konzern hat am Mittwoch Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 vorgelegt. Beim Auftragseingang weist das Münchener Unternehmen einen Anstieg von 22,3 Milliarden Euro auf 23,6 Milliarden Euro aus. Der Umsatz klettert von 20,1 Millionen Euro auf 20,9 Milliarden Euro. Im industriellen Geschäft hat Siemens einen bereinigten operativen Gewinnanstieg auf EBITA-Basis von 2,25 Milliarden Euro auf 2,41 Milliarden Euro erzielt. In den fortgeführten Aktivitäten sinkt der Quartalsüberschuss dagegen von 1,97 Milliarden Euro auf 1,93 Milliarden Euro. Unter dem Strich weist man einen Gewinn je Siemens Aktie von 2,24 Euro aus nach 2,39 Euro im Vorjahreszeitraum. Der Free Cashflow ist zugleich von 791 Millionen Euro auf 487 Millionen Euro gefallen.

„Wir haben auch in diesem Quartal geliefert, was wir versprochen haben, und in weiten Teilen die Erwartungen sogar übertroffen. Mit der zweiten Hälfte des Geschäftsjahrs beginnt eine neue Ära mit einem noch fokussierteren und stärkeren Siemens”, sagt Konzernchef Joe Kaeser am Mittwoch. Gestern hatte die Gesellschaft angekündigt, die Operating Company Gas and Power in eine eigenständige Gesellschaft ausgliedern und abspalten zu wollen. Ziel sei es, das Unternehmen bis spätestens September des kommenden Jahres an die Börse zu bringen. In das neue Unternehmen soll auch die Beteiligung an der Siemens Gamesa Renewable Energy S.A. eingebracht werden, kündigen die Süddeutschen zudem an.

Den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt der DAX-notierte Konzern am Mittwoch. Man erwartet ein moderates Wachstum der Umsatzerlöse, bereinigt um Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte, während der Auftragseingang höher liegen soll als der Umsatz. Im industriellen Geschäft will Siemens eine Gewinnspanne auf bereinigter Basis zwischen 11 Prozent und 12 Prozent erzielen. Unter dem Strich soll der Gewinn je Aktie zwischen 6,30 Euro und 7,00 Euro liegen - exkludiert wären dabei die Aufwendungen für die Personalrestrukturierung.

Im XETRA-Handel liegt die Siemens Aktie aktuell deutlich im Plus und gewinnt 4,61 Prozent an Wert auf 107,20 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Siemens

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Siemens-Aktie