Commerzbank schlägt Analystenprognose - „die Richtung stimmt”


Die Commerzbank hat im ersten Quartal 2019 besser als von Analysten erwartete Ergebnisse vorgelegt. Man wolle die Ertragskraft weiter steigern, sagt Konzernchef Martin Zielke. Bild und Copyright: Lurchimbach / shutterstock.com.

Die Commerzbank hat im ersten Quartal 2019 besser als von Analysten erwartete Ergebnisse vorgelegt. Man wolle die Ertragskraft weiter steigern, sagt Konzernchef Martin Zielke. Bild und Copyright: Lurchimbach / shutterstock.com.

Nachricht vom 08.05.2019 08.05.2019 (www.4investors.de) - Am Dienstagmorgen hat die Commerzbank ihre mit Spannung erwarteten Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Der Bankkonzern meldet einen Rückgang bei den Erträgen von 2,22 Milliarden Euro auf 2,16 Milliarden Euro. Die Ausgaben für die Verwaltung senkte der Finanzkonzern von 1,88 Milliarden Euro auf 1,83 Milliarden Euro - trotz eines Anstiegs der Pflichtbeiträge, vor allem aufgrund der Bankenabgabe, die im ersten Quartal anfällt, von 244 Millionen Euro auf 265 Millionen Euro. Das Risikoergebnis beziffert die Commerzbank mit einem Minus von 78 Millionen Euro und damit quasi auf Vorjahresniveau. Operativ fällt der Quartalsgewinn des MDAX-notierten Bankkonzerns von 258 Millionen Euro auf 244 Millionen Euro.

Unter dem Strich belasten steuerliche Sonderfaktoren sowie ein um 60 Millionen Euro geringer ausgefallenes Vorsteuerergebnis in der aufgegebenen Sparte Equity Markets und Commodities das Ergebnis. Die Commerzbank weist einen Quartalsgewinn von 120 Millionen Euro aus nach 262 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. „Dabei fielen die Steuerbelastungen mit rund 90 Millionen Euro vergleichsweise hoch aus. Im Vorjahr hatten sich Steuererstattungen positiv ausgewirkt”, so das Unternehmen zur Ergebnisentwicklung. Je Commerzbank Aktie sinkt der Quartalsüberschuss von 0,21 Euro auf 0,10 Euro.

Die Ergebnisse sind etwas besser als von Analysten erwartet ausgefallen Prognostiziert wurde unter dem Strich ein Gewinn von rund 100 Millionen Euro sowie ein operativer Überschuss von rund 220 Millionen Euro. Beide Analystenprognosen übertrifft die Commerzbank.

Die Common-Equity-Tier-1-Quote beziffert die Bank mit 12,7 Prozent nach 13,3 Prozent Ende des ersten Quartals 2018 und 12,9 Prozent per Ende des vergangenen Jahres. Die Einführung des internationalen Bilanzierungsstandards IFRS 16 zum Jahreswechsel habe sich wie erwartet mit einem Minus von 16 Basispunkten ausgewirkt, so die Frankfurter.

„Die Richtung stimmt, das Kundengeschäft entwickelt sich weiter positiv. Im wettbewerbsintensiven Firmenkundengeschäft haben wir im ersten Quartal gezeigt, was mit unserem Geschäftsmodell möglich ist. Jetzt gilt es, die Fortschritte zu verstetigen”, sagt Commerzbank-Finanzvorstand Stephan Engels. Man komme auch bei den Kosten voran, so der Manager.

„Durch unser Wachstum bei Kunden und Assets stärken wir unsere Ertragsbasis und wirken so den niedrigen Zinsen und dem Margenverfall entgegen. Wir werden den aktuellen Rückenwind unserer Kunden nutzen und unsere Strategie weiter umsetzen. Mit Campus 2.0 werden wir nochmal effizienter. Und natürlich werden wir weiter konzentriert daran arbeiten, unsere Ertragskraft zu steigern”, sagt Commerzbank-Chef Martin Zielke.

Für 2019 stellt die Bank Kosten von weniger als 6,8 Milliarden Euro in Aussicht, die Belastungen aus dem Risikoergebnis sollen bei mindestens 550 Millionen Euro liegen. Die Ausschüttungsquote werde auf vergleichbarem Niveau wie 2018 liegen, so die Commerzbank zum Ausblick.

Mehr zur Commerzbank Aktie und den Reaktionen auf die Quartalszahlen lesen Sie im Tagesverlauf auf www.4investors.de. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )




Original-News von Commerzbank - DGAP

08.05.2019 - DGAP-News: Commerzbank: Wachstumskurs fortgesetzt - 123.000 neue Kunden im ersten Quartal 2019 ...
25.04.2019 - DGAP-News: Commerzbank und Deutsche Bank setzen Gespräche nicht ...
25.04.2019 - DGAP-Adhoc: Commerzbank und Deutsche Bank setzen Gespräche nicht ...
17.03.2019 - DGAP-Adhoc: Commerzbank und Deutsche Bank haben sich heute darauf verständigt, ergebnisoffene ...
15.02.2019 - DGAP-News: Commerzbank: EZB senkt Kapitalanforderungen ...
14.02.2019 - DGAP-News: Commerzbank: Erfolgreiche erste Halbzeit der Strategie Commerzbank 4.0 - Konzernergebnis ...
05.12.2018 - DGAP-News: Veränderungen im Vorstand der Commerzbank ...
08.11.2018 - DGAP-News: Commerzbank: Operatives Neunmonatsergebnis von 1 Milliarde Euro und Konzernergebnis von ...
02.11.2018 - DGAP-News: Commerzbank mit gutem Ergebnis im ...
07.08.2018 - DGAP-News: Commerzbank: Strategieumsetzung kommt voran, Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2018 ...
03.07.2018 - DGAP-News: Commerzbank vereinbart Verkauf des Bereichs Equity Markets & Commodities (EMC) an ...
15.05.2018 - DGAP-News: Commerzbank Aktiengesellschaft: Geschäftsentwicklung und Strategieumsetzung im ersten ...
04.05.2018 - DGAP-News: COMMERZBANK AG: Nach-Stabilisierungs-Mitteilung - Serviceware SE ...
08.02.2018 - DGAP-News: Commerzbank: erstes Jahr der Strategieumsetzung trotz Restrukturierungsaufwand mit ...
19.01.2018 - DGAP-News: Commerzbank baut Privatkundenberatung zu ETFs ...
09.11.2017 - DGAP-News: Commerzbank: Strategieumsetzung im Plan - Operatives Ergebnis nach neun Monaten 2017 bei ...
02.08.2017 - DGAP-News: Commerzbank: Umsetzung der Strategie auf Kurs - bereits 500.000 ...
23.06.2017 - DGAP-Adhoc: Commerzbank: Weit fortgeschrittene Verhandlungen mit Arbeitnehmergremien - ...
09.05.2017 - DGAP-News: Commerzbank: Operatives Ergebnis von 314 Mio. Euro und verbesserte ...
24.03.2017 - Rebalancing GERMAN GENDER INDEX: Zwölf neue Unternehmen und mehr Frauen im ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2019 - Steinhoff: Verschiebung in Amsterdam
22.05.2019 - Timeless Hideaways: Keine Kündigung der Anleihe
22.05.2019 - Abacus Medicine: Preisspanne steht fest
22.05.2019 - Borussia Dortmund: Nationalspieler im Anflug
22.05.2019 - Deutsche Telekom: Der Vorstand wird verkleinert
22.05.2019 - Stemmer Imaging: Übernahme
22.05.2019 - Deutsche Rohstoff: Ölsuche in Baden
22.05.2019 - German Startups Group will eigene Aktien kaufen
22.05.2019 - co.don erhöht Kapital: Volumen nicht komplett platziert
22.05.2019 - Sporttotal: Millionenauftrag aus Brasilien


Chartanalysen

22.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt die Kurserholung?
22.05.2019 - Aumann Aktie: Zarte Pflanze der Hoffnung
22.05.2019 - TUI Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag?
22.05.2019 - Wirecard Aktie mit Kaufsignalen: Kursziel Allzeithoch?
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf
21.05.2019 - Gazprom Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
21.05.2019 - Bayer Aktie: Wird es noch einmal dramatisch?


Analystenschätzungen

22.05.2019 - SMA Solar Technology: Strategie wird unterstützt
22.05.2019 - Südzucker: Neues vom Zuckermarkt
22.05.2019 - Mutares: Klare Fortschritte absehbar
22.05.2019 - K+S: Übles Kursziel
22.05.2019 - Hella: Über den Erwartungen
22.05.2019 - H&R: Unspektakulärer Auftakt
22.05.2019 - Aurubis: Sinnvolle Akquisition
22.05.2019 - Telefonica Deutschland: Gute Entwicklungschancen
22.05.2019 - United Internet: Eine Konsequenz der 5G-Versteigerung
22.05.2019 - Tesla: Gewinnerwartungen werden klar reduziert


Kolumnen

22.05.2019 - Rezessionswahrscheinlichkeit für die Eurozone fällt - VP Bank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Inside Day - UBS Kolumne
22.05.2019 - EuroStoxx 50: Erneuter Test der 200-Tage-Linie steht bevor - UBS Kolumne
22.05.2019 - Ölpreis: OPEC+ vor Förderausweitung, aber… - Commerzbank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Ruhe vor dem Sturm? - Donner & Reuschel Kolumne
21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR