BMW: Verlust in der Autosparte

07.05.2019, 15:35 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: BMW.

Bild und Copyright: BMW.

BMW schließt das erste Quartal mit einem Umsatzrückgang von 22,67 Milliarden Euro auf 22,46 Milliarden Euro ab. Der operative Gewinn fällt deutlich und sinkt nach 2,71 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf nun 0,59 Milliarden Euro. Grund ist vor allem ein operativer Verlust von 0,31 Milliarden Euro in der Autosparte, mit der die Münchener im Vorjahresquartal noch 1,88 Milliarden Euro verdient hatten. Im Bereich Motorräder und Finanzdienstleistungen wuchs der operative Gewinn jeweils um mehr als 15 Prozent.

„Der neue Bestwert beim Absatz im ersten Quartal unterstreicht, dass wir die richtigen Produkte auf der Straße haben, um unsere Kunden zu begeistern und neue zu gewinnen. Wir liegen operativ auf Kurs und rechnen insbesondere in der zweiten Jahreshälfte mit Rückenwind dank steigender Verfügbarkeit zahlreicher neuer Modelle”, sagt Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, am Dienstag. Das Ergebnis belastet haben unter anderem Rückstellungen im Zusammenhang mit dem EU-Kartellverfahren in Zusammenhang mit neuen Technologien zur Reinigung von Abgasen. Für die erwartete Strafzahlung stellte BMW laut einer Meldung von Anfang April in der Bilanz zum ersten Quartal 2019 eine Milliarde Euro zurück.

Für das laufende Jahr rechnet BMW in der Autosparte mit einem leichten Absatzanstieg. „Vorbehaltlich der Rückstellung für das laufende Kartellverfahren in Höhe von 1,4 Milliarden Euro bleibt der Zielkorridor für die EBIT-Marge von 6 bis 8 Prozent unverändert. Da die Rückstellung sich allerdings mit 1,5 Prozentpunkten negativ auf die EBIT-Marge auswirkt, erwartet das Unternehmen für 2019 im Segment Automobile nun einen Wert zwischen 4,5 und 6,5 Prozent”, so BMW zum Ausblick.

Auf einem Blick - Chart und News: BMW





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR