Steinhoff Aktie: Der Tag, auf den viele gewartet haben!

Steinhoffs US-Tochter Mattress Firm sorgte zuletzt noch einmal für eine milliardenschwere Hiobsbotschaft. Diese konnte die Steinhoff Aktie allerdings erstaunlich schnell wegstecken. Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Steinhoffs US-Tochter Mattress Firm sorgte zuletzt noch einmal für eine milliardenschwere Hiobsbotschaft. Diese konnte die Steinhoff Aktie allerdings erstaunlich schnell wegstecken. Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.


Nachricht vom 07.05.2019 07.05.2019 (www.4investors.de) - Heute wird es interessant bei der Steinhoff Aktie: Das Unternehmen wird die Bilanz für das 2017 beendete Geschäftsjahr vorlegen. Es ist die erste Bilanz, die man präsentiert, seitdem im Dezember 2017 der Bilanzskandal publik wurde, der für Milliardenverluste bei der Gesellschaft und ihren Aktionären sorgte. Seitdem brach die Steinhoff Aktie von Kursen über 3 Euro auf 0,0745 Euro ein.

Von den Tiefs hat sich der Aktienkurs zwar erholt, in der Spitze ging diese Bewegung bis auf 0,247 Euro im Juli des vergangenen Jahres, doch von einer stabilen Trendwende nach oben ist sowohl Steinhoff International wie auch die Steinhoff Aktie noch weit entfernt. Letztere scheiterte vor wenigen Tagen mit einem Ausbruchsversuch an der Widerstandszone bei 0,133/0,135 Euro. Ein Ausbruch hierüber hätte den Aktienkurs in Richtung wichtiger charttechnischer Hürden bei 0,140/0,143 Euro klettern lassen können.

Zu den guten Nachrichten der vergangenen Tage gehört, dass der Aktienkurs von Steinhoff International eine milliardenschwere negative Überraschung gut verdauen konnte. Das Unternehmen musste noch einmal 1,8 Milliarden Euro auf immaterielle Vermögensgegenstände und Goodwill abschreiben. Die Bereinigung betrifft die wichtige US-Tochter Mattress Firm, die zwischenzeitlich ein Insolvenzverfahren nach US-Recht durchlaufen musste, dieses aber schon vor einiger Zeit saniert abschließen konnte. Schon bei 0,116 Euro fing sich die Steinhoff Aktie nach der Nachricht über die Abschreibung wieder. Die News dürfte zugleich einiges an negativem Überraschungspotenzial aus dem heutigen Tag genommen haben. Nichts desto Trotz dürften die Anleger einige Erwartungen haben, was die Transparenz bei der Aufklärung des milliardenschweren Bilanzskandals angeht.

Der Blick in den weiteren Kursverlauf zeigt, dass die Steinhoff Aktie sich schon wieder nach oben orientiert. Sowohl am Freitag als auch am gestrigen Montag pendelte der Aktienkurs zwischen 0,120 Euro und 0,125 Euro, mit 0,1216 Euro ging es gestern aus dem Handel. Aktuelle Indikationen zeigen sich ohne große Bewegung - keine Überraschung angesichts des Bilanztermins.

Der Blick in die technische Analyse für die Steinhoff Aktie zeigt eine Widerstandsmarke bei 0,125/0,128 Euro, die weitere Kursanstiege in den letzten beiden Handelstagen blockiert hat. Ein Ausbruch hierüber könnte Steinhoffs Aktienkurs nach oben in Richtung der Hindernismarken bei 0,133/0,135 Euro und 0,140/0,143 Euro klettern lassen. Nächste charttechnische Unterstützungen finden sich bei einem stabilen Rutsch unter 0,12 Euro dagegen um 0,112/0,114 Euro, hier liegt bei 0,1151 Euro auch die 20-Tage-Linie, sowie bei 0,108/0,109 Euro.

Für den 18. Juni ist, Stand heute, die Publikation der Steinhoff-Bilanz für das 2018 beendete Geschäftsjahr geplant. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2019 - Lufthansaa: Neue Flugziele
20.06.2019 - creditshelf vor Übernahme von Valendo - finleap soll neuer Ankeraktionär werden
20.06.2019 - Delivery Hero Aktie haussiert - neue Prognose und ein Wermutstropfen
20.06.2019 - DMG Mori kommt für Hapag-Lloyd in den SDAX
20.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Das dürfte Trump nicht gefallen!


Chartanalysen

20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?


Analystenschätzungen

20.06.2019 - Infineon: Analysten starten Coverage der Aktie
19.06.2019 - Aurubis: Nach den schlechten Nachrichten
19.06.2019 - 1&1 Drillisch: Eine positive Stimme sorgt für gute Laune
19.06.2019 - Lufthansa: Die ersten Kosten werden eingespart
19.06.2019 - CTS Eventim: Kaufen trotz Maut-Aus


Kolumnen

20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne
20.06.2019 - Bayer Aktie: Spürbare Erholung möglich - UBS Kolumne
19.06.2019 - Draghi: Vorbereiten auf das Schlimmste statt Hoffen auf das Beste - Pimco Kolumne
19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR