Eurozone: Inflationsrate legt im April deutlich zu - VP Bank Kolumne

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

03.05.2019 11:27 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Inflationsrate in der Eurozone legt im April der vorläufigen Schätzung zufolge unerwartet deutlich von 1.4 % auf 1.7 % zu. Der Anstieg der Teuerungsrate ist im Wesentlichen zwei Faktoren geschuldet. Zum einen sind die Ölpreise gestiegen. Für den Tankstellenbesuch ist im Vergleich zu den vergangenen Monaten wieder spürbar mehr zu entrichten. Zum anderen passten aber auch Reiseveranstalter und das Hotel- und Gaststättengewerbe vor Ostern ihre Preise an. Da im vergangenen Jahr das christliche Hochfest früher stattfand, passte die Touristikbranche ihre Übernachtungspreise 2018 bereits schon im März an. In diesem Jahr wurden die Adjustierungen im April vorgenommen, was zu einem entsprechend deutlichen Basiseffekt führt. Ablesbar ist dies an der Teuerungsrate ohne die volatilen Energie- und Nahrungsmittelpreise. Diese Kernteuerung macht einen Sprung von 0.8 % auf 1.2 %. Der preistreibende Basiseffekt läuft im Mai bereits schon wieder aus. Es handelt sich also nicht um eine nachhaltige Entwicklung.

Die Europäische Zentralbank (EZB) dürfte sich derweil weniger um die aktuelle Preisentwicklung Sorgen machen als vielmehr um den Konjunkturverlauf. Letzterer sieht alles andere als rosig aus. Die steigende Inflationsrate wird also keine geldpolitischen Konsequenzen haben. Wenn sich in den kommenden Monaten die Wirtschaftsdaten nicht bessern, könnten die Inflationsraten länger auf niedrigem Niveau bleiben. Die EZB wird das heutige Datenmaterial lediglich zur Kenntnis nehmen. Das Augenmerk von EZB-Chef Mario Draghi gilt den Konjunkturdaten.

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Euro - Währung

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Euro - Währung

10.08.2020 - Wann kommt die Inflation? - J.P. Morgan AM Kolumne
21.07.2020 - EU-Finanzhilfen stehen: Aufbaufonds steht im Mittelpunkt - VP Bank Kolumne
17.07.2020 - Die Inflation ist nicht tot - AXA IM Kolumne
16.07.2020 - EZB Ratssitzung vom 16. Juli: Passt schon, andernfalls gibt´s mehr - DWS Kolumne
06.07.2020 - Wo das „V” gelingen könnte - DWS Kolumne
05.06.2020 - EZB weitet Anleihekaufprogramm überraschend stark aus - Commerzbank Kolumne
04.06.2020 - Auf die EZB ist Verlass: sie liefert - DWS Kolumne
29.05.2020 - EZB drückt weiter aufs Gaspedal - DWS Kolumne
28.05.2020 - Euro schwach gegen US-Dollar, aber stark gegen EM-Währungen - Commerzbank Kolumne
27.05.2020 - EU-Kommission plant riesigen Wiederaufbaufonds: Mit 750 Mrd. Euro der Krise begegnen - VP Bank Kolumne
03.04.2020 - Anleihekäufe blähen die Notenbankbilanzen auf - Commerzbank Kolumne
19.03.2020 - EZB kündigt Kaufprogramm in Höhe von 750 Mrd. Euro - Commerzbank Kolumne
12.03.2020 - EZB: Keine Zinssenkung! Ist das eine „Whatever-It-Takes-Bazooka“? - Nord LB Kolumne
12.03.2020 - Die EZB muss einen Teufelskreis vermeiden - Vontobel-Kolumne
10.03.2020 - EZB Strategieüberprüfung ist richtig - Befragung der Öffentlichkeit aber übertrieben - DVFA Kolumne
10.03.2020 - Euro/Dollar: Fed wohl mit drei Zinssenkungen in 2020 - Zins- & Renditespread könnte sich weiter einengen - Donner & Reuschel Kol
21.02.2020 - Coronavirus: Eurozone ist bislang wirtschaftlich immun - VP Bank Kolumne
30.01.2020 - Eurozone: Deutliche Stimmungsaufhellung im Januar – trotz Coronavirus - Nord LB Kolumne
24.01.2020 - Einkaufsmanagerindizes Eurozone: Mehrheitlich gute Nachrichten - VP Bank Kolumne
24.01.2020 - EZB-Rat beschließt Überprüfung des geldpolitischen Strategierahmens - Commerzbank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.