Wirecard Aktie: Kursphantasie aus Chart und Übernahme?

Zwar hat die Wirecard Aktie wichtige charttechnische Widerstandsmarken noch nicht überwunden, aber was nicht ist kann noch werden. Die Hürden stehen im Fokus und der Konzern schürt mögliche Phantasie bei Investoren an der Börse. Bild und Copyright: Wirecard.

Zwar hat die Wirecard Aktie wichtige charttechnische Widerstandsmarken noch nicht überwunden, aber was nicht ist kann noch werden. Die Hürden stehen im Fokus und der Konzern schürt mögliche Phantasie bei Investoren an der Börse. Bild und Copyright: Wirecard.

30.04.2019, 08:03 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die schlechte Nachricht vorab: Der große Durchbruch nach oben ist der Wirecard Aktie gestern nicht gelungen. Im Gegenteil: Mit Kursen zwischen 133,80 Euro und 137,15 Euro blieben die entscheidenden charttechnischen Widerstandsmarken in der technischen Analyse der Wirecard Aktie außer Reichweite. Doch nach dem jüngsten Kurssprung von 110,20 Euro auf 142,65 Euro hält sich der DAX-notierte Fintech-Titel recht stabil, trotzdem die Shortseller nach der Aufhebung des BaFin-Banns wieder mitmischen dürfen und die „Financial Times” zuletzt wieder kritisch über das Geschäftsgebaren des süddeutschen Unternehmens berichtete.

Wirecard selbst bemüht sich kurz nach der Bilanzvorlage für 2018 und nur wenige Tage vor den am 8. Mai anstehenden Quartalszahlen um Normalität. Stellte das Management der Gesellschaft zuletzt das starke operative Geschäft in den Fokus, was - bisher nicht erfüllte - Spekulationen auf eine Erhöhung der Prognose für 2019 mit sich brachte, so schürt man nun Übernahmephantasie. Finanzvorstand Alexander von Knoop spricht im Interview mit der „Euro am Sonntag” von möglichen Zukäufen, für die knapp 2 Milliarden Euro zur Verfügung stehen sollen - unter anderem aus den Mitteln, die man via der geplanten Wandelanleihe vom neuen Ankerinvestor Softbank bekommen soll. Noch ist das Geld aber nicht da, die notwendige Zustimmung der Hauptversammlung zu der Kapitalmaßnahme gilt aber als Formsache.

Nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 135,25 Euro (+1,12 Prozent) liegen aktuelle Indikationen für die Wirecard Aktie bei 135,45/135,55 Euro auf einem nur wenig veränderten Kursniveau. Der Blick auf die Charttechnik des DAX-Titels zeigt weitgehend unveränderte Szenarien.

Das bullishe Szenario: Eine kleine Hürde bei 134,30/136,50 Euro konnte gestern nicht stabil überwunden werden, steht aber unverändert im Fokus. Oberhalb dieser Zone kommen die beiden nächsten entscheidenden Marken in der technischen Analyse für die Wirecard Aktie ins Spiel. Das sind zum einen die charttechnischen Hindernisse bei 141,75/142,70 Euro, die am Mittwoch mit einem Verlaufshoch bei 142,65 Euro zwar getestet, nicht aber überwunden wurden. Am Donnerstag und Freitag kam die Wirecard Aktie nicht mehr an die Hürde heran. Zum anderen wäre es bei einem Ausbruch über diese Hürdenzone die Marke 148,00/149,50 Euro, die die Anleger im Blick behalten müssten. Ein Ausbruch auch über diese Marke käme einem charttechnischen Befreiungsschlag gleich und könnte für Wirecards Aktienkurs einen Test der Hinderniszone 169,10/170,70 Euro bringen - es wäre das Niveau, auf dem der DAX-Titel unmittelbar vor seiner Asien-Affäre Ende Januar notierte.

Das bearishe Szenario: Bleiben die beschriebenen charttechnischen Breaks aus, könnte neuer Druck auf Wirecards Aktienkurs aufkommen. In diesem Szenario erstreckt sich insbesondere um 124,00/125,50 Euro eine erste stärkere Unterstützung. Ein Rutsch unter die kleinere Unterstützungsmarke um 13,35/133,80 Euro, damit auch unter das gestrige Tagestief, könnte ein „Startschuss” für einen Test der Supportzone werden. Darunter sind vor allem um 113,80/115,50 Euro und in der breiten Zone zwischen 105 Euro und 110 Euro diverse Unterstützungen zu finden.

Aktuelle Analystenstimmen sind ebenfalls zu melden - beide mit neuen Kurszielen für die Wirecard Aktie, bei der die meisten Analysten zwar bullish sind, es zuletzt aber auch warnende Kursziele von 115 Euro gab. Die Analysten von Warburg Research erwarten dagegen deutliche Kursgewinne beim DAX-notierten Titel, die weit über die genannten charttechnischen Hürden hinaus gehen. Ihre Zielmarke für die Wirecard Aktie haben die Experten angehoben: Die Marke liegt nun bei 220 Euro, zuvor lag das Kursziel für die Wirecard Aktie bei 210 Euro. Ihre Kaufempfehlung für das DAX-notierte Papier des Fintech-Konzerns bestätigen die Experten am Montag erneut. Man sieht Wirecard auf Kurs, weiter imposant zu wachsen, heißt es in der Studie. Dass die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young die Bilanz von Wirecard für 2018 testiert haben, wird als vertrauensstärkend gewertet in Zusammenhang mit den kritischen Berichten vor allem der „Financial Times”.

Zuvor hatten sich bereits die Analysten von Hauck & Aufhäuser zur Wirecard Aktie geäußert und ebenfalls ihr Kursziel für den DAX-Wert angehoben. Während man für Wirecards Aktie weiterhin eine Kaufempfehlung ausspricht, setzen die Experten ihre Zielmarke von bisher 220 Euro auf 235 Euro nach oben. Begründet wird die höhere Zielmarke mit Cashflow-Entwicklungen bei dem süddeutschen Fintech-Unternehmen. Zudem sehen die Analysten die Position des Unternehmens gestärkt, nachdem dessen Bilanz für das Jahr 2018 einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk von den Wirtschaftsprüfern bei Ernst & Young erhalten hat - siehe unseren Bericht Wirecard Aktie nach den Zahlen: Und was kommt jetzt?. Dies bekräftige die Meinung, dass die kritischen Berichte der „Financial Times” zu Wirecard nicht berechtigt seien.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Wirecard-Aktie

21.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG beauftragt unabhängige ...
18.10.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG startet Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 200 Mio. EUR ...
16.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times ...
08.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Kapitalmarkttag in New York: Wirecard hebt Vision 2025 ...
04.10.2019 - DGAP-News: Wirecard, Libra Internet Bank und Rakuten Viber bringen Instant Messenger Payments zu ...
18.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank besiegeln strategische ...
16.09.2019 - DGAP-News: Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit ...
12.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG begibt erfolgreich erste Investment-Grade-Anleihe ...
14.08.2019 - Swiss Investor: Wirecard-Aktie (+42%) weiterhin ein Kauf - B-A-L Germany ...
07.08.2019 - DGAP-News: Wirecard AG 1.Hj. 2019: kontinuierliches starkes ...
02.08.2019 - DGAP-News: Wirecard und Sisal Group - mit der Sparte SisalPay - vereinbaren strategische ...
19.07.2019 - DGAP-News: Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren ...
09.07.2019 - DGAP-News: cyan AG: cyan und Wirecard vereinbaren strategische Partnerschaft für ...
08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...
25.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: nächste ...
24.04.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wirecard and SoftBank beabsichtigen strategische Partnerschaft ...
24.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft ...
26.03.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Externe Untersuchung stellt keine wesentlichen Auswirkungen auf die ...
26.03.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Externe Untersuchung von Rajah & Tann ergibt keine wesentlichen ...
04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...