Bayer Aktie: Zieht die Lage aktivistische Investoren an?

29.04.2019, 13:13 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Zur Bayer Aktie gibt es am Montag zwei neue Analystenstimmen. Eine kommt von der Deutschen Bank, die weiter mit einem Kursanstieg des DAX-Titels auf 70 Euro rechnet. Neben dem Kursziel wird auch die Einstufung mit „Hold” durch die Analysten bestätigt. Die Quartalszahlen von Bayer seien gut ausgefallen und der Konzern gut unterwegs in Richtung der Zielsetzungen für das laufende Jahr, kommentieren die Experten.

Deutlich optimistischer ist man bei der Baader Bank für den Aktienkurs von Bayer und bestätigt das Kursziel von 123 Euro für den Anteilschein. Es bleibt zudem bei der Kaufempfehlung für den Titel. Die Experten sehen eine gestiegene Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen aus Leverkusen in den Fokus unter anderem aktivistischer Investoren gerate. Auf die Konzernspitze sei der Druck zudem dadurch gestiegen, dass die Aktionäre auf der Hauptversammlung am Freitag die Entlastung verweigert hätten.

Am Montagmittag notiert die Bayer Aktie bei 59,80 Euro mit 2,83 Prozent im Minus. Bei dem vermeintlichen Kursverlust handelt es sich aber lediglich um den Effekt des Dividendenabschlags, der bei der Bayer Aktie heute auf dem Programm steht. Am Freitag hatte die Hauptversammlung des Konzerns den Dividendenvorschlag von 2,80 Euro je Anteilschein durchgewunken. Bereinigt um den Abschlag in dieser Höhe ist aktuell sogar ein Plus im Vergleich zum Schlusskkurs vom Freitag bei 61,54 Euro vorhanden.

Somit heißt es: „Keine Panik”. In der technischen Analyse der Bayer Aktie wird heute interessant zu beobachten sein, ob der Gap-Support bei 59,45/59,70 Euro dem Dividendenabschlag trotzen kann. Verstärkt wird der Support durch weitere charttechnische Unterstützungen zwischen 58,34/58,44 Euro und 59,20 Euro sowie 59,67/60,05 Euro. Das bisherige Tagestief für die Bayer Aktie liegt bei 59,05 Euro. Alles in allem ist dies keine kleine Nuss, die die Bären bei der Bayer Aktie für neue charttechnische Verkaufssignale zu knacken haben. Unterschreitet der Aktienkurs des Konzerns die Zonen, wäre ein Test weiterer Unterstützungen bei 55,66/56,31 Euro oder auch des Baissetiefs bei 54,48 Euro wohl auf dem Programm. Hält die Supportzone dagegen, könnte die Bayer Aktie zu einem erneuten Test der Hürdenzone zwischen 62,60 Euro und 62,92/63,10 Euro ansetzen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR