Wirecard legt Zahlen vor - das sind die wichtigsten Daten! Prognose bestätigt!

Am heutigen Donnerstag gibt es an der Frankfurter Börse vor allem ein Thema: Die Zahlen von Wirecard für 2018 und Statements zur Asien-Affäre, die gestern mit einem neuen Bericht in der „Financial Times” wieder aufflammte - trotz des Softbank-Deals von Wirecard. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Am heutigen Donnerstag gibt es an der Frankfurter Börse vor allem ein Thema: Die Zahlen von Wirecard für 2018 und Statements zur Asien-Affäre, die gestern mit einem neuen Bericht in der „Financial Times” wieder aufflammte - trotz des Softbank-Deals von Wirecard. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.


Nachricht vom 25.04.2019 25.04.2019 (www.4investors.de) - Nun sind sie raus: Wirecard hat die mit Spannung erwarteten Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Der DAX-notierte Fintech-Konzern meldet einen Gewinn von 2,81 Euro je Wirecard Aktie nach 2,07 Euro im Jahr 2017. Auf EBITDA-Basis steigt der operative Gewinn von 410 Millionen Euro auf 561 Millionen Euro, vor Zinsen und Steuern weist der Fintech-Dienstleister 439 Millionen Euro operativen Gewinn aus. 2017 schloss man das Jahr mit einem Gewinn vor Zinsen und Steuern von 312 Millionen Euro ab. Der Umsatz ist von 1,49 Milliarden Euro auf 2,02 Milliarden Euro geklettert. Den Cashflow beziffert Wirecard auf 500 Millionen Euro für 2018 nach 376 Millionen Euro im Jahr zuvor.

An die Aktionäre will man für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende von 0,20 Euro je Wirecard Aktie zahlen - das sind 2 Cent mehr als für das vorangegangene Geschäftsjahr ausgeschüttet wurden. Dem Vorschlag müssen die Aktionäre noch auf der kommenden Hauptversammlung zustimmen.

Damit liegen die Werte für Umsatz und operativen Gewinn leicht unter den vorläufigen Zahlen für 2018, die die Gesellschaft bereits Ende Januar vorgelegt hatte - kurz bevor mit dem ersten Bericht in der „Financial Times” die Asien-Affäre das Bild bei dem DAX-Wert zu prägen begann. Das vergangene Jahr hat Wirecard den Ende Februar veröffentlichten Angaben zufolge mit einem operativen Gewinn von 568,3 Millionen Euro abgeschlossen - im Vorjahreszeitraum fielen 412,6 Millionen Euro EBITDA an. Mit dem Gewinnanstieg erreicht der DAX-notierte Konzern das obere Ende seiner operativen Gewinnprognose, die im November 2018 auf 550 Millionen Euro bis 570 Millionen Euro erhöht wurde. Zugleich konnte das Unternehmen seinen Umsatz den Ende Januar veröffentlichten Daten zufolge von 1,5 Milliarden Euro auf 2,1 Milliarden Euro steigern.

Der DAX-notierte Fintech-Konzern rechnet für 2019 mit einem operativen Gewinnanstieg auf EBITDA-Basis auf eine Summe zwischen 740 Millionen Euro und 800 Millionen Euro. Braun betonte in den letzten Wochen im Zuge der Asien-Affäre wiederholt das stark laufende operative Geschäft bei Wirecard. Den bisherigen Ausblick auf 2019 bestätigt der Konzern damit.

Ausführliche Berichte zu den Zahlen von Wirecard und den Reaktionen hierauf lesen Sie im Tagesverlauf auf www.4investors.de. Die komplette Bilanz von Wirecard: hier klicken. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Die komplette News des Unternehmens - DGAP-News: Wirecard AG: nächste Wachstumsphase



DGAP-News: Wirecard AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Wirecard AG: nächste Wachstumsphase
25.04.2019 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
- Der Konzernumsatz 2018 erhöht sich um 35,4 Prozent
- Anstieg des Transaktionsvolumens 2018 um 37,3 Prozent
- 36,6 Prozent Anstieg des EBITDA
- Free Cashflow + 50,0 Prozent
- Ergebnis nach Steuern + 35,7 Prozent
- Dividendenvorschlag in Höhe von 0,20 EUR je Aktie

Aschheim (München). Wirecard ist ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR