Wirecard Aktie vor Kurssprung? Damit hat niemand gerechnet!

Wirecard und die japanische Softbank haben eine Zusammenarbeit ausgehandelt. Der japanische Konzern investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Bild und Copyright: Wirecard

Wirecard und die japanische Softbank haben eine Zusammenarbeit ausgehandelt. Der japanische Konzern investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Bild und Copyright: Wirecard

24.04.2019 07:21 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

„Big news” bei Wirecard, einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Bilanz für das Jahr 2018: Softbank wird im Rahmen einer Partnerschaft 900 Millionen Euro in Wirecard investieren. Das japanische Unternehmen wird Wandelanleihen auf Wirecard Aktien zeichnen. Im Rahmen der fünfjährigen Laufzeit können die Anleihen in rund 6,923 Millionen Wirecard Aktien zu einem Wandlungspreis von jeweils 130 Euro je Anteilschein gewandelt werden. Dies entspräche einem Anteil von rund 5,6 Prozent an Wirecard. Zum Zinssatz der Anleihe machen die Süddeutschen am Mittwoch keine Angaben.

Die Investition steht im Zusammenhang mit einem Memorandum of Understanding für eine Kooperation, auf die sich Wirecard und Softbank geeinigt haben. Im Zuge der Zusammenarbeit im Bereich der digitalen Payment-Dienstleistungen wird Softbank Wirecard bei der Expansion auf den Märkten in Japan und Südkorea unterstützen. Zudem sollen gemeinsame Kooperationsmöglichkeiten mit Gesellschaften der Softbank-Gruppe ausgelotet und neue Produkte im Bereich der digitalen Kreditvergabe entwickelt werden.

„Als internationale Innovatoren fokussieren wir uns stark darauf, unsere Netzwerke zu erweitern und Geschäftschancen für Unternehmen mit bahnbrechenden Ideen zu kreieren. Mit SoftBank haben wir einen Partner gefunden, der nicht nur unsere Leidenschaft für neue Technologien teilt, sondern auch weltweit die neuesten Innovationen gemeinsam vorantreiben will. Darüber hinaus werden wir dank dieser möglichen Partnerschaft die Märkte für unsere Produkte in Ostasien erschliessen und damit unsere Position in Asien stärken”, sagt Wirecard-Chef Markus Braun zu der Zusammenarbeit, die an der Börse angesichts der bisher noch nicht ausgestandenen Asien-Affäre des DAX-notierten Konzerns für Überraschung sorgen dürfte.

Wirecard Aktie: Kleiner Kaufrausch am Nachmittag


Interessant: Bereits gestern Nachmittag war Wirecards Aktienkurs unter plötzlich deutlich erhöhten Umsätzen angesprungen, ohne dass neue Nachrichten zu sehen waren. Stand das Papier im gestrigen frühen Handel noch unter Druck, so änderte sich das Bild im weiteren Tagesverlauf völlig. Nach dem Rutsch auf 110,20 Euro im frühen XETRA-Handel wurden im späten Handel in der Spitze bis zu 124,10 Euro notiert. Am Nachmittag rauscht die Wirecard Aktie über ein kleines Intraday-Hindernis bei 117,55/117,75 Euro hinaus. Ohne dass es weitere Neuigkeiten zu dem Titel gibt, die von Kursrelevanz wären, kommen im späteren XETRA-Handel deutlichere Handelsumsätze in der Wirecard Aktie auf, der Kurs klettert mit dieser Entwicklung dann auch steil nach oben.

Allerdings sind mittlerweile auch wieder die Widerstandsmarken erreicht, die Wirecards Aktienkurs am vergangenen Mittwoch zur Umkehr nach unten zwangen. Bei 124 Euro endete eine Aufwärtsbewegung, die wenige Tage zuvor bei 106,70 Euro gestartet war. Zu einem Test der wichtigen Reaktionsmarke bei 130,35 Euro kam es damit nicht - zumindest bisher. Wird 123,50/124,10 Euro überwunden, könnte sich der Fokus in Richtung 127,70/128,80 Euro und 130,35 Euro verlagern. Die Zone zwischen 113,80 Euro und 114,40/115,50 Euro wäre im Falle eines Rückschlags dagegen ein erster Unterstützungsbereich.

Nach dem Dip auf 110 Euro am Morgen habe man eigentlich nur noch Käufer gesehen, sagt Aktienhändler Jürgen Dietrich bei Börse Stuttgart TV zum Handelsgeschehen. Was an der Börse zu dem plötzlichen „kleinen Kaufrausch” geführt hat ist - neben den charttechnischen Faktoren - unklar. An der Börse könnte auf weitere mögliche gute Nachrichten des süddeutschen Fintech-Konzerns spekuliert werden: Am morgigen Donnerstag legt Wirecard die Zahlen für 2018 und einen Ausblick auf 2019 vor. Zuletzt hatte Konzernchef Markus Braun immer wieder das starke operative Geschäft betont und zusätzliche Transparenz in der Asien-Affäre versprochen.

Mehr zur Wirecard-Aktie lesen Sie in unser heutigen Berichterstattung:

Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 23.04.2019

Wirecard: Was wäre wenn…

Nach einem turbulenten Handelsauftakt hat sich die Lage bei der Wirecard Aktie mittlerweile spürbar beruhigt. Zunächst war der Aktienkurs des DAX-notierten Unternehmens vom letzten XETRA-Schlusskurs bei 120,10 Euro auf bis zu 110,20 Euro abgestürzt, die schon kurz nach der Wiederaufnahme des XETRA-Handels am heutigen Dienstagmorgen erreicht wurden. Nach der darauf folgenden Erholungsbewegung auf 117,75 Euro, dem bisherigen Tageshoch, hat sich die Wirecard Aktie zwischen 117,00/117,55 Euro und 115,65 Euro eingependelt. Aktuell wird der volatile Titel bei 117,35 Euro wieder am oberen Ende der Spanne gehandelt. Mit der Entwicklung konnte der DAX-Wert seine zwischenzeitlich unterschrittene Supportmarke zwischen 113.80 Euro sowie 114,40/115,50 Euro wieder verteidigen.

Mehr zur technischen Analyse der Wirecard Aktie ist in unserem Bericht vom Dienstagmorgen zu lesen -


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft im Bereich digitaler Paymentlösungen einzugehen




DGAP-News: Wirecard AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung/Anleiheemission

Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft im Bereich digitaler Paymentlösungen einzugehen
24.04.2019 / 07:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
- Vorschlag für Investment eines SoftBank Unternehmens in Wirecard über die Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung in Höhe von rund EUR 900 Mio.[1]
- Zusammenarbeit mit
... DGAP-News von Wirecard weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

09.07.2020 - Wirecard Aktie: Wer jetzt einsteigt, kann immer noch 100 Prozent verlieren
08.07.2020 - Wirecard: Der nächste Großkunde ist weg
08.07.2020 - Wirecard Aktie - ein Irrsinn: 400 Millionen Euro Börsenwert - wofür eigentlich? - Kommentar
07.07.2020 - Wirecard Aktie: Was ist denn hier am Nachmittag plötzlich los?
07.07.2020 - Wirecard bleibt „einzigartig” in vieler Hinsicht: Öffnen sich die EY-Berichte auch für Aktionäre?
06.07.2020 - Wirecard: Der nächste Abschied
06.07.2020 - Wirecard: Ein weiterer Manager ist in Haft
06.07.2020 - Wirecard: Französischer Großaktionär zieht sich zurück
06.07.2020 - Wirecard Aktienkurs bricht ein - es wird immer deutlicher: Diese Spekulation geht nicht auf
06.07.2020 - Wirecard Aktie: Dem „Insolvenz-Zock” zieht es die Beine weg
04.07.2020 - Wirecard: Entwicklung hätte man früher erkennen können - DVFA Kolumne
03.07.2020 - Aufarbeitung der Wirecard-Pleite: Der Wochen-Rückblick - Börse München Kolumne
03.07.2020 - Wirecard: Amerikanische Investoren verringern ihr Engagement
03.07.2020 - Wirecard Aktie leicht im Plus: Gerüchte um die Deutsche Bank
02.07.2020 - Wirecard: Die nächsten Pleiten - Insolvenzgeld für drei Monate gesichert
02.07.2020 - Wirecard: Amerikanischer Fast-Ausstieg
02.07.2020 - Wirecard: Die großen Kunden laufen davon - Aktie bricht ein
02.07.2020 - Wirecard Aktie: Kehrt endlich Realität ein? Softbank will raus!
01.07.2020 - Wirecard Aktie weiter auf Achterbahnfahrt - Razzia und Ausverkauf sind die aktuellen News
01.07.2020 - Wirecard: Der Ausverkauf beginnt - Zocker bestimmen den Markt der Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...
18.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Veröffentlichungstermin für Jahres- und Konzernabschluss 2019 verschoben ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.