S&P 500: Käufer demonstrieren weiter Stärke - UBS Kolumne

16.04.2019, 09:16 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.


Rückblick: Die Käufer beim S&P 500-Index sind weiterhin in der Mehrzahl. Jede kleinste Korrekturbewegung wird aufgefangen und mit einem neuen Verlaufshoch begleitet. Daher konnte der Index in den letzten Tagen sogar wieder die 2.900 Punkte-Marke zurückerobern. Der gestrige Schlusskurs lag bei 2.905,58 Punkten. Das Allzeithoch ist nun zum Greifen nahe. Es fehlen nur noch rund 35 Punkte. Sollte der Index zeitnah dieses neue Allzeithoch ausbilden, wäre ein Anstieg innerhalb von vier Monaten von 600 Punkten komplett. Diese Rally wäre einmalig in der Geschichte des S&P500 Index. Die wichtige Unterstützungszone liegt weiterhin bei rund 2.800 Punkten. Auf diesem Kursniveau verläuft nun auch der EMA50 im Tageschart. Oberhalb dieses Kursniveaus haben die Bullen die besseren Karten.

Ausblick: Der erneut bullishe Wochenauftakt mit dem Intraday-Reversal demonstriert weiterhin die Stärke der Käufer. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis ein weiterer „Short-Squeeze“ einsetzt. Womöglich sehen wir in dieser Woche noch den Sprung auf ein neues Allzeithoch.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 2.900 Punkten könnte jederzeit ein Short-Squeeze in Richtung 2.940 Punkte stattfinden. Nach einem neuen Allzeithoch dürfte die runde 3.000 Punkte-Marke in das Blickfeld der Anleger rücken. Ein Ausbruch deutlich über dieses Kursniveau würde für eine neue Überraschung sorgen. In diesem Fall wäre die 3.050 Punkte-Marke das nächste Kursziel.

Die Short-Szenarien: Über 2.870 Punkte sollten die Verkäufer weiterhin zwingend auf eine eindeutige bearishe Umkehrkerze warten. Ein erstes Signal von Schwäche wäre ein Tagesschlusskurs unter der 2.870 Punkte-Marke. Nach diesem neuen Handelssignal dürfte ein Rücklauf bis zur 2.800 Punkte-Marke anstehen. Ein weiteres Verkaufssignal würde unterhalb von 2.785 Punkten generiert.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR