SAP Aktie: Korrektur oder neuer Abwärtstrend? - UBS Kolumne


Die Chart-Experten der UBS werfen einen Blick auf die SAP Aktie. Bei dieser steht einiges auf dem Spiel. Beim Rückfall der letzten Tage könnte es sich sogar bereits um mehr handeln, als nur um eine vorübergehende Korrektur. Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com

Die Chart-Experten der UBS werfen einen Blick auf die SAP Aktie. Bei dieser steht einiges auf dem Spiel. Beim Rückfall der letzten Tage könnte es sich sogar bereits um mehr handeln, als nur um eine vorübergehende Korrektur. Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com

Nachricht vom 15.04.2019 15.04.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: Seit Jahresbeginn haben die Aktien von SAP in einer steilen Rally einen großen Teil der vorherigen Verluste wieder aufholen können und insbesondere mit dem Anstieg über den Widerstand bei 95,04 EUR ein nachhaltiges Kaufsignal generiert. Im Anschluss an diesen Ausbruch zog der Wert ab März in einer zweiten dynamischen Kaufwelle auch über die Hürden bei 98,84 und 100,70 EUR an und setzte so die Rally erfolgreich fort. In der Spitze wurde in der ersten Aprilwoche fast schon die Kursbarriere bei 105,28 EUR erreicht. Allerdings gelang es den Bullen nicht, diese Marke zu durchbrechen. Kurz vor einem weiteren Kaufsignal setzte daraufhin eine scharfe Korrektur ein, die die Aktien wieder unter die 100,70 EUR-Marke einbrechen ließ. In der vergangenen Woche wurde zudem auch die kurzfristige Aufwärtstrendlinie und die Supportmarke bei 98,84 EUR angekratzt.

Ausblick: Bei den Aktien von SAP steht einiges auf dem Spiel. Beim Rückfall der letzten Tage könnte es sich sogar bereits um mehr handeln, als nur um eine vorübergehende Korrektur.

Die Long-Szenarien: Sollte der Wert jetzt nicht direkt wieder über die 100,70 EUR-Marke ansteigen, dürfte sich die Gegenbewegung bei einem Bruch der 98,84 EUR-Marke bis an den Bereich um 95,04 EUR ausdehnen. Dort müssten die Bullen wieder in das Geschehen eingreifen. Gelingt hier eine Trendwende, könnte ein Ausbruch über 100,70 EUR erfolgen und der Wert ein weiteres Mal die 105,28 EUR-Marke erreichen. Darüber stünde eine Kaufwelle bis zum Allzeithoch bei 108,52 EUR auf der Agenda.

Die Short-Szenarien: Sollten die Aktien dagegen unter 95,04 EUR zurückfallen, könnte nur noch eine Bodenbildung an der 93,04 EUR-Marke einen direkten Abverkauf bis 89,38 EUR aufhalten. An dieser Stelle könnte sich der Wert zwar wieder erholen. Der Aufwärtstrend der letzten Monate wäre allerdings aufgrund eines solchen Kursrutsches beendet. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonmicData: „Wachstumsmotor ist der cyber-sichere Arbeitsplatz“




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.04.2019 - Siemens Gamesa: News aus den USA
25.04.2019 - Hawesko Holding hält Dividende konstant
25.04.2019 - InTiCa Systems: Autoindustrie wird für 2019 entscheidend
25.04.2019 - home24 legt Zahlen für 2018 vor
25.04.2019 - artec technologies: News aus Katar
25.04.2019 - mVISE: „Die Steigerung der Margen steht bei uns nun absolut im Vordergrund”
25.04.2019 - Wiener Börse: Neue Aktien im global market Segment
25.04.2019 - Wacker Chemie bestätigt Prognose - Ergebnis deutlich unter Druck
25.04.2019 - Norma wird pessimistischer für die Marge
25.04.2019 - Syzygy bestätigt Planungen für 2019


Chartanalysen

25.04.2019 - Aareal Bank Aktie: Bleibt der wichtige Ausbruch intakt?
25.04.2019 - BASF Aktie: Korrekturbedarf oder nur eine Rallye-Pause?
25.04.2019 - Commerzbank Aktie: Das werden spannende Wochen!
24.04.2019 - Wirecard Aktie - neue Kaufsignale: Die Rallye macht sich selbständig
24.04.2019 - Steinhoff Aktie: Plötzliche Schwankungen - was ist hier los?
24.04.2019 - E.On Aktie: Jetzt wird es kritisch!
24.04.2019 - Aurelius Aktie: Geht die Party in die nächste Runde?
24.04.2019 - TUI Aktie - aufpassen: Kommt jetzt die Erholungsrallye?
24.04.2019 - Paragon Aktie: Kater oder neuer Kaufrausch?
23.04.2019 - Wirecard Aktie: Kleiner Kaufrausch am Nachmittag


Analystenschätzungen

25.04.2019 - euromicron Aktie erhält Kaufempfehlung
25.04.2019 - Nokia Aktie: Alles dabei…
25.04.2019 - Deutsche Bank Aktie: Welche Alternativen hat das Unternehmen noch?
25.04.2019 - E.On: Einstelliges Kursziel
25.04.2019 - Deutsche Bank: Kommt ein Aufschwung beim Kurs?
25.04.2019 - Bayer: Ist die Existenz bedroht?
25.04.2019 - Dialog Semiconductor: Kurs nähert sich dem Kursziel an
25.04.2019 - Commerzbank: Nach dem Aus der Fusionspläne – Aktie wird hochgestuft
25.04.2019 - Wirecard: Das ist eine Enttäuschung – Verkaufsempfehlung für die Aktie
25.04.2019 - Allgeier: Interessante Chance


Kolumnen

25.04.2019 - Indische Börse steigt nach schwächerem Jahresbeginn auf Allzeithoch - Commerzbank Kolumne
25.04.2019 - DAX: Auf der Zielgeraden? - UBS Kolumne
25.04.2019 - Amazon Aktie: Rally erreicht Kurszielbereich - UBS Kolumne
25.04.2019 - DAX mit neuem Jahreshoch: Aufwärtsmodus nachhaltig intakt - Donner & Reuschel Kolumne
24.04.2019 - ifo-Geschäftsklima: Auslandsnachfrage und Politik drücken die Stimmung - Nord LB Kolumne
24.04.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt wieder - VP Bank Kolumne
24.04.2019 - DAX: Wird die Luft nun dünn? - UBS Kolumne
24.04.2019 - EuroStoxx 50: Scheitern die Bullen an der 3.500-Punkte-Marke? - UBS Kolumne
24.04.2019 - DAX: Strahlende Frühlingssonne entspricht intaktem Chartmuster - Donner & Reuschel Kolumne
23.04.2019 - DAX: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR