Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

BMW: China-Absatz steigt deutlich

Bild und Copyright: BMW.

Bild und Copyright: BMW.

11.04.2019, 14:21 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Autobauer BMW hat am Donnerstag Absatzzahlen für den März vorgelegt. Konzernweit haben die Münchener ein Absatzplus von 2,8 Prozent auf 263.319 Fahrzeuge verzeichnet. Während der Absatz in der Sparte „Mini” um 2,3 Prozent auf 41.175 Autos gefallen ist, meldet die Kernmarke BMW einen Zuwachs im 3,7 Prozent auf 221.631 Fahrzeuge. „Das Jahr hat sich in punkto Absatz angesichts des laufenden Modellwechsels der BMW 3er Limousine und der schwierigen weltweiten Marktbedingungen wie erwartet entwickelt. Der März war mit Blick auf den Absatz unser bester Einzelmonat aller Zeiten. In mehreren wichtigen Märkten, darunter China und die USA, konnten wir den Absatz gegen den Markttrend steigern”, sagt BMW-Vertriebsvorstand Pieter Nota.

Auf dem chinesischen Markt konnte BMW den Absatz um 12,5 Prozent auf 60.717 Automobile erhöhen. In den USA stieg der Absatz leicht auf 35.997 Fahrzeuge. Für den europäischen Markt meldet BMW einen Absatz von 131.657 Fahrzeugen, ein Plus von 3,1 Prozent.

Auf einem Blick - Chart und News: BMW

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur BMW-Aktie