Co.Don: „In allen Feldern substanzielle Fortschritte gemacht”

Bild und Copyright: Co.Don.

Bild und Copyright: Co.Don.

11.04.2019 13:57 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Co.Don hat am Donnerstag vorläufige Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Der Umsatz der Gesellschaft ist von 5,9 Millionen Euro auf 5,7 Millionen Euro zurück gegangen. Belastet haben vor allem Unsicherheiten zur Übernahme von Behandlungskosten für die Co.Don-Produkte. Die Unsicherheiten seien national wie international erst gegen Ende des vergangenen Jahres gewichen. Allerdings konnte Co.Don den Verlust von 6,6 Millionen Euro im Jahr 2017 auf 6,3 Millionen Euro reduzieren. „Belastet wird das Ergebnis der Gesellschaft unter anderem durch gestiegene Beiträge und Gebühren im Zusammenhang mit der EU-weiten Zulassung sowie erhöhte Prüfungs- und Transportkosten”, so das Unternehmen, das zudem Belastungen aus Aufwendungen im Bereich der strategischen Markteintrittskosten nennt.

Ende April will die Gesellschaft detaillierte Zahlen für das vergangene Jahr vorlegen.

„Als Ergebnis eines turbulenten Geschäftsjahres voller Veränderungen ist es uns gelungen, uns im Jahr 2018 neu aufzustellen und zu positionieren”, sagt Konzernchef Ralf M. Jakobs am Donnerstag. Die Gewinnschwelle will man 2021/2022 erreichen. Für die Ergebnisverbesserungen sollen vor allem Verträge mit Lizenznehmern, Vertriebspartnern sowie Commitments von Krankenhäusern sorgen. „Wir haben im Berichtszeitraum in allen Feldern unserer strategischen Prioritäten substanzielle Fortschritte gemacht. Dass werden wir bei Umsatz und Ergebnis in den kommenden Jahren deutlich spüren”, so Jakobs. Einen konkreten Ausblick auf 2019 legt die Gesellschaft heute nicht vor.

CO.DON: „Aktienkurs spiegelt den Unternehmenswert gar nicht wider“

CO.DON konnte in der letzten Zeit gleich mehrere Meilensteine erreichen: Eine neue Kooperation mit Xintela und ein neuer Vermarktungspartner für Österreich wurden gemeldet, dazu kam ein neuer Investor an Bord und in Leipzig wird eine neue Produktionsstätte gebaut. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de bestätigt Unternehmenschef Ralf M. Jakobs den Einstieg einer global agierenden US-Finanzgruppe, diese habe einen mittel- bis langfristigen, strategischen Anlagehorizont. Zudem spricht Jakobs über die weiteren Investitionspläne von CO.DON und die Liquidität der Gesellschaft, die Verhandlungen mit Krankenkassen und die Aussichten des Xintela-Joint-Ventures.www.4investors.de: Zuletzt hat CO.DON Verhandlungen über eine Zusammenarbeit mit der schwedischen Xintela bekannt gegeben. Was ist das Besondere an den stammzellbasierten Behandlungsmöglichkeiten für menschliche Knorpelschäden ihres potenziellen Partners?Jakobs: Stammzellen ... diese News vom 30.08.2018 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: co.don
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: CO.DON AG: Geschäftsjahr 2018 im Zeichen des Umbruchs




DGAP-News: CO.DON AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

CO.DON AG: Geschäftsjahr 2018 im Zeichen des Umbruchs
11.04.2019 / 10:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
CO.DON AG - Geschäftsjahr 2018 im Zeichen des Umbruchs
+ Umsatz leicht unter Vorjahresniveau, bedingt durch Erstattungsunsicherheiten
+ solides erstes Quartal des aktuellen Geschäftsjahres 2019
+ Umstellung der Bilanzierung der CO.DON Group auf IFRS erstmalig für das ... DGAP-News von co.don weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - co.don

20.05.2020 - Co.Don: Bauerfeind von Pflichtangebot befreit
07.05.2020 - Co.Don: Neue Aktien sollen zu je 1,12 Euro platziert werden
06.05.2020 - Co.Don: Corona-Krise belastet Auftragslage stark
29.04.2020 - Co.Don: Verlust für 2019 höher als bisher gemeldet
27.04.2020 - Co.Don angeschlagen, Bauerfeind stützt finanziell - neue Kapitalerhöhung
08.04.2020 - co.don: In Problemen
31.03.2020 - Co.Don: Kurzarbeit steht an
18.03.2020 - Co.Don streicht in großem Stil Kosten
16.03.2020 - Co.Don schaltet in den Notfall-Modus
10.02.2020 - Co.Don: Neuer Auftrag für Standort Leipzig
21.01.2020 - Co.Don verpasst Ziele für 2019 - Verlust steigt
16.01.2020 - co.don: Überraschende Personalie
12.11.2019 - Co.Don holt sich knapp 6 Millionen Euro
06.11.2019 - CO.DON: Knorpelzüchter will durchstarten
21.10.2019 - Co.Don: Kapitalerhöhung startet nächsten Montag
16.10.2019 - CO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“
02.10.2019 - Co.Don-Aktie: Eine Neubewertung winkt. Doch es gibt ein „Aber”…
01.10.2019 - Co.Don: Es ist China!
24.09.2019 - co.don: Bauerfeind hilft
17.09.2019 - Co.Don: Millionenschwere Kapitalerhöhung in Aussicht

DGAP-News dieses Unternehmens

20.05.2020 - DGAP-News: CO.DON AG: BaFin erteilt Bauerfeind Beteiligungsgesellschaft mbH Sanierungsbefreiung ...
07.05.2020 - DGAP-Adhoc: CO.DON AG: co.don Aktiengesellschaft beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung gegen ...
06.05.2020 - DGAP-Adhoc: CO.DON AG: Vorläufige Zahlen für Q1/2020, Auswirkungen der Covid-19 Pandemie im ...
06.05.2020 - DGAP-News: CO.DON AG: gutes erstes Quartal 2020, Anpassung der vorläufigen Geschäftszahlen 2019, ...
29.04.2020 - DGAP-Adhoc: CO.DON AG: Anpassung der vorläufigen Geschäftszahlen ...
27.04.2020 - DGAP-Adhoc: CO.DON AG: Verzögerung Veröffentlichung Jahresabschluss, Vereinbarung über ...
08.04.2020 - DGAP-Adhoc: CO.DON AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 ...
31.03.2020 - DGAP-Adhoc: CO.DON AG: co.don Aktiengesellschaft plant Kurzarbeit für die deutsche Konzernmutter ...
23.03.2020 - DGAP-News: CO.DON AG: Erneute erfolgreiche GMP Zertifizierung für den Standort ...
18.03.2020 - DGAP-News: CO.DON AG: Restrukturierungsmaßnahmen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.