Wacker Chemie: Die Auswirkungen der Siltronic-Warnung

11.04.2019, 11:01 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Siltronic hat eine Gewinnwarnung für 2019 publiziert. Der Gewinn je Aktie soll deutlich unter dem Vorjahreswert liegen, bisher sprach man von einem leichten Rückgang. Die Warnung dürfte sich auch auf Wacker Chemie auswirken, die fast 31 Prozent an Siltronic halten. Wacker Chemie rechnet bisher für 2019 beim EBITDA mit einem Rückgang um 10 Prozent bis 20 Prozent. Hier hat sich bisher noch keine Änderung ergeben. Möglicherweise hat die Unternehmensführung einen Puffer eingebaut, so dass keine Warnung ausgesprochen werden muss.

Die Analysten von Independent Research nehmen jedoch ihre Gewinnerwartung je Aktie bei Wacker Chemie zurück. Für 2019 sinkt sie von 5,13 Euro auf 4,67 Euro. Die Schätzung für 2020 fällt von 4,92 Euro auf 4,72 Euro zurück.

Gleichzeitig stufen die Analysten die Aktie hoch. Das Papier ist in den vergangenen Tagen von 84,48 Euro auf knapp 78 Euro zurückgekommen und liegt somit unter dem Kursziel der Experten. Diese sprechen eine Halteempfehlung für die Aktien von Wacker Chemie aus. Bisher gab es ein Verkaufsvotum für den Titel. Das Kursziel wird von 82,00 Euro auf 80,00 Euro reduziert.

Auf einem Blick - Chart und News: Wacker Chemie

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR