Shop Apotheke Europe: Börse reagiert negativ auf Kapitalerhöhungen

Ein im Rahmen einer Kapitalerhöhung überraschend niedrig ausgefallener Platzierungspreis für Aktien von Shop Apotheke sorgt heute für Kritik und Kursverluste bei der Shop Apotheke Europe. Bild und Copyright: Shop Apotheke Europe.

Ein im Rahmen einer Kapitalerhöhung überraschend niedrig ausgefallener Platzierungspreis für Aktien von Shop Apotheke sorgt heute für Kritik und Kursverluste bei der Shop Apotheke Europe. Bild und Copyright: Shop Apotheke Europe.


Nachricht vom 10.04.2019 10.04.2019 (www.4investors.de) - Shop Apotheke Europe meldet den Abschluss von Finanzierungsmaßnahmen. Zu einem Ausgabepreis von 36 Euro je Shop Apotheke Europe Aktie wurden 1,39 Millionen Anteilscheine bei institutionellen Investoren platziert. „Mitglieder des Vorstands und Gründer nahmen an der Kaptalerhöhung teil”, meldet das Unternehmen am Mittwoch. Zugleich wurden von Seiten der Gesellschaft vorrangig unbesicherten Wandelschuldverschreibungen mit einem Gesamtvolumen von 60 Millionen Euro bei Investoren platziert und damit die bereits bestehende, 2023 fällige Wandelanleihe aufgestockt. Die Emission erfolgte zu 99,47 Prozent vom Nennwert der Wandelanleihe.

„Neben der Finanzierung allgemeiner Unternehmenszwecke soll der Nettoerlös aus der Transaktion in erster Linie zur Finanzierung der Wachstumsstrategie des Unternehmens verwendet werden, darunter die Nutzung der Chancen des elektronischen Rezepts, die Implementierung eines Online-Handelsplatzes und die Erweiterung des Produktspektrums”, so Shop Apotheke Europe zur geplanten Verwendung der Gelder.

An der Börse reagiert die Aktie von Shop Apotheke Europe alles andere als gut auf die Finanzierungsmaßnahmen der Gesellschaft: Aktuell liegt das Papier mit mehr als 10 Prozent im Minus bei 35,20 Euro, fällt damit unter den Platzierungspreis der Kapitalerhöhung. Kritisiert wird am Parkett zum einen der überraschend hohe Betrag, den sich das Unternehmen über die beiden Kapitalmaßnahmen gesichert hat. Zum anderen sorgt auch der hohe Abschlag der Privatplatzierung zum vorherigen Börsenpreis für Unmut und damit Druck auf den Aktienkurs. Bezugsrechte für die Aktionäre gab es nicht - derartige Kapitalmaßnahmen laufen üblicherweise knapp unterhalb des Börsenpreises ab. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Die komplette News des Unternehmens - DGAP-Adhoc: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. schließt die Kapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 50 Mio. durch Platzierung von 1,39 Mio. neuen Inhaberaktien erfolgreich ab und führt gleichzeitig eine Aufstockung der bestehenden Wandelanleihe mit Fälligkeit April 2023 an institutionelle Investoren durch.



DGAP-Ad-hoc: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. schließt die Kapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 50 Mio. durch Platzierung von 1,39 Mio. neuen Inhaberaktien erfolgreich ab und führt gleichzeitig eine Aufstockung der bestehenden Wandelanleihe mit Fälligkeit April 2023 an institutionelle Investoren durch.
10.04.2019 / 08:34 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR