BMW: Analysten reagieren auf die Warnung

08.04.2019, 11:13 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Am Wochenende wird deutlich, dass BMW bei einem EU-Kartellverfahren eine Strafzahlung erwartet. Die Süddeutschen bilden dafür eine Rückstellung über eine Milliarde Euro. Diese Summe belastet die Bilanz. Es kommt zu einer Gewinnwarnung. Die Marge dürfte 2019 klar unter den bisherigen Annahmen liegen.

Die Experten von JP Morgan lassen diese Entwicklung in ihr Modell einfließen. Sie bestätigen das Rating „underweight“ für die Aktien von BMW. Das Kursziel für die Papiere von BMW sinkt von 65,00 Euro auf 60,00 Euro.

Die Experten rechnen damit, dass sich die Strafe der EU auch auf die Dividende bei BMW auswirken dürfte. Sie nehmen ihre Gewinnerwartung für das laufende Jahr um 14 Prozent zurück.

Der Aktienkurs bleibt von dieser Entwicklung fast unbeeindruckt. Die Papiere von BMW verlieren am Morgen 0,3 Prozent auf 73,53 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: BMW





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR