BMW: Gewinnwarnung wegen Kartellverfahren

Bild und Copyright: Sabuhi Novruzov / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Sabuhi Novruzov / shutterstock.com.

07.04.2019 09:46 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Autobauer BMW rechnet aus einem laufenden EU-Kartellverfahren in Zusammenhang mit neuen Technologien zur Reinigung von Abgasen mit einer Strafzahlung und bildet eine Rückstellung in der Bilanz des laufenden Jahres. „Aus den Beschwerdepunkten leitet die BMW Group ab, dass die EU-Kommission mit überwiegender Wahrscheinlichkeit einen Bußgeldbescheid in signifikanter Höhe erlassen wird”, teilt der DAX-notierte Konzern mit.

Für die erwartete Strafzahlung stellt BMW eine Milliarde Euro zurück. Eine entsprechend hohe Rückstellung belastet noch die Bilanz des ersten Quartals 2019.

Für das Gesamtjahr senkt BMW aufgrund der Maßnahme die Erwartungen: Vor Zinsen und Steuern solle die Gewinnspanne der Autosparte nun wohl 1,0 Prozentpunkte bis 1,5 Prozentpunkte unter dem bisherigen Korridor liegen, kündigt die Gesellschaft an. Bisher hatte BMW eine Mrge von 6 Prozent bis 8 Prozent erwartet. „Für das Konzernergebnis vor Steuern im laufenden Geschäftsjahr geht die BMW Group unverändert von einem deutlichen Rückgang gegenüber dem Vorjahr aus”, so das Unternehmen weiter.

Auf einem Blick - Chart und News: BMW

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - BMW

20.10.2020 - BMW: Konsens wird übertroffen
07.10.2020 - BMW: Absatzplus im dritten Quartal
02.10.2020 - BMW: Ein Zuschlag von 10 Euro
29.09.2020 - BMW: Plus bei den E-Wagen
14.05.2020 - BMW: Reithofer wird bestätigt
08.05.2020 - BMW hat Wettbewerbsvorteile
07.05.2020 - BMW: Erwartungen an 2020 sinken
06.05.2020 - BMW: Im Vorteil gegenüber Audi und Mercedes-Benz
06.05.2020 - BMW: „Liquidität hat in dieser Situation absolute Priorität”
07.04.2020 - BMW: Erholung in Asien
07.04.2020 - BMW: Analysten setzen auf das zweite Halbjahr
06.04.2020 - BMW in der Corona-Krise: Absatz bricht um ein Fünftel ein
30.03.2020 - BMW: Nächste Stufe USA
24.03.2020 - BMW: Keine Überraschung
20.03.2020 - BMW rechnet mit deutlichem Umsatzminus
19.03.2020 - BMW: Deutliches Absatzminus
18.03.2020 - BMW: Was kommt nach der Krise?
13.03.2020 - BMW: Kursziel und Prognose werden angepasst
12.03.2020 - BMW: Kursziel bröckelt massiv ab
12.03.2020 - BMW: Dividende sinkt nach Gewinnrückgang

DGAP-News dieses Unternehmens

19.10.2020 - DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow des ...
02.07.2020 - BMW auf den Spuren von VW: Kommt nach dem Diess-Desaster jetzt das Zipse-Inferno? ...
05.05.2020 - DGAP-Adhoc: BMW AG passt Ausblick für laufendes Geschäftsjahr 2020 ...
18.07.2019 - DGAP-Adhoc: Aufsichtsrat der BMW AG bestellt neuen ...
05.07.2019 - DGAP-Adhoc: Vorstandsvorsitzender steht nicht für weitere Amtszeit zur ...
05.04.2019 - DGAP-Adhoc: BMW Group wird eine Rückstellung für EU-Kartellverfahren ...
11.10.2018 - DGAP-Adhoc: BMW Group vereinbart langfristigen Ausbau des Joint-Ventures BMW Brilliance Automotive ...
25.09.2018 - DGAP-Adhoc: BMW Group passt Ausblick für laufendes Geschäftsjahr ...
22.12.2017 - DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft erwartet für das Geschäftsjahr 2017 durch ...
20.04.2017 - DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorsteuerergebnis und Umsatz der BMW Group ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.