K+S: Das Minus liegt bei 15 Prozent


Nachricht vom 26.03.2019 26.03.2019 (www.4investors.de) - Gestern hat die Deutsche Bank das Kursziel für die Aktien von K+S von 20,00 Euro auf 19,00 Euro reduziert. Das war ein Minus von 5 Prozent. Heute gibt es eine noch deutlichere Reaktion eines Analystenhauses. Die Experten von Berenberg sahen das Kursziel für die Papiere von K+S bisher bei 20,00 Euro. In der neuen Studie sinkt das Kursziel des Kaliproduzenten auf 17,00 Euro. Das Minus beträgt 15 Prozent. Weiterhin gibt es eine Halteempfehlung für die Papiere von K+S.

Die Experten beschäftigen sich mit der Prognose von K+S. Diese ist machbar, es gibt jedoch eine Einschränkung. Um die Prognose zu schaffen, muss es im Bethune-Werk in Kanada gut laufen. Wichtig ist zudem die Entwicklung des Kalipreises.

Die Aktien von K+S verlieren am Morgen 1,1 Prozent auf 15,875 Euro. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Die Analysten der Deutschen Bank überarbeiten ihr Modell zur Aktie von K+S. Sie rechnen mit schwächeren Margen im Salzbereich des Unternehmens. Das hat entsprechende Auswirkungen auf die Zahlen. Auch dürfte die Kalimenge geringer ausfallen, was ebenfalls prägend sein dürfte.

Somit gibt es ein neues Kursziel für die Aktien von K+S. Dieses liegt bei 19,00 Euro. Zuletzt sahen die Experten das Kursziel für die Aktien des Kaliproduzenten bei 20,00 Euro. Bestehen bleibt hingegen die Halteempfehlung für die Aktie.

Die Aktie von K+S verliert am späten Vormittag 0,5 Prozent auf 16,12 Euro.
... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.05.2019 - E.On: Die Manager kaufen Aktien
21.05.2019 - Leoni: Neue Managerin kommt von Osram
21.05.2019 - Borussia Dortmund holt Schulz
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Metalcorp: Neues Joint Venture
21.05.2019 - Nanogate stockt Anteile bei Tochtergesellschaften auf
21.05.2019 - Datagroup hebt die Erwartungen an
21.05.2019 - Dermapharm bestätigt Ausblick für 2019


Chartanalysen

21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf
21.05.2019 - Gazprom Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
21.05.2019 - Bayer Aktie: Wird es noch einmal dramatisch?
21.05.2019 - Medigene Aktie: Wehe, diese Marke hält nicht
21.05.2019 - Voltabox Aktie: Dammbruch…
20.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Bärenfalle oder Dammbruch…?


Analystenschätzungen

21.05.2019 - Tesla: Ziemlich unnötige Panikmache
21.05.2019 - Mensch und Maschine: Und noch ein Ende
21.05.2019 - Deutsche Telekom: Fusion kann Synergien bringen
21.05.2019 - Morphosys: Unsicherheiten trotz Erfolg
21.05.2019 - 1&1 Drillisch: Aktie kann zum Verdoppler werden
21.05.2019 - BASF: Gute Nachricht für Investoren
21.05.2019 - Nanofocus: Keine weitere Beobachtung
21.05.2019 - Data Modul: Coverage endet
21.05.2019 - NFON: Nicht so tragisch
21.05.2019 - ElringKlinger: Weitsichtige Entscheidung


Kolumnen

21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne
20.05.2019 - DAX: Zurück zum Jahreshoch? - UBS Kolumne
17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR