Paion meldet Zahlen: Auf der Zielgeraden

Paion-Chef Wolfgang Söhngen: „Vor uns liegt ein weiteres ereignisreiches Jahr 2019” - das Biopharma-Unternehmen erwartet in den USA die Entscheidung über die Zulassung des Narkosemittels Remomazolam spätestens für 2020 und will in Kürze den Zulassungsantrag einreichen. Bild und Copyright: Paion.

Paion-Chef Wolfgang Söhngen: „Vor uns liegt ein weiteres ereignisreiches Jahr 2019” - das Biopharma-Unternehmen erwartet in den USA die Entscheidung über die Zulassung des Narkosemittels Remomazolam spätestens für 2020 und will in Kürze den Zulassungsantrag einreichen. Bild und Copyright: Paion.

20.03.2019 10:07 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Paion hat am heutigen Mittwoch die Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Das Biotechunternehmen aus Aachen meldet einen Umsatz von 2,8 Millionen Euro nach 5,8 Millionen Euro im Jahr zuvor. Unter dem Strich konnte Paion den Verlust von 9,9 Millionen Euro auf 12,1 Millionen Euro verringern. Bei den Forschungs- und Entwicklungskosten meldet die Gesellschaft einen Rückgang um 5,7 Millionen Euro auf 12,2 Millionen Euro. Dies resultiere „vornehmlich aus niedrigeren Kosten für Phase-III- und insbesondere Phase-I-Studien, die im Vorjahr vor allem im Rahmen des US-Entwicklungsprogramms in wesentlichem Umfang angefallen waren”, so die Westdeutschen. Paion konnte die klinische Entwicklung für das Narkosemittel Remimazolam in den USA zwischenzeitlich abschließen.

Der Zulassungsantrag in den USA solle in Kürze eingereicht werden, kündigt Paion am Mittwoch an. Für das Unternehmen wird dies eine Meilensteinzahlung von 7,5 Millionen Euro bedeuten, die den größten Teil der für 2019 erwarteten Umsätze von 8 Millionen Euro ausmachen. Bei den Aufwendungen für Forschung und Entwicklung rechnet Paion mit einer Summe zwischen 13 Millionen Euro und 15 Millionen Euro, die vor allem im Zusammenhang mit der abschließenden klinischen Studie für Remimazolam in Europa zusammen hängen, auf deren Basis das Unternehmen auch in Europa die Zulassung für das Narkosemittel beantragen möchte. Unter dem Strich soll der Verlust zwischen 7 Millionen Euro und 10 Millionen Euro liegen, kündigt Paion an.

US-Zulassung und Europa-Studie bestimmen 2019 und 2020


Mit der Entwicklung des Narkosemittels befindet sich Paion nach den jüngsten Entwicklungen auf der Zielgeraden. „2018 war für uns wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit Freude haben wir die Fortschritte bei unseren Lizenznehmern verfolgt, die u. a. in zwei Zulassungsanträgen in China und Japan mündeten. Vor uns liegt ein weiteres ereignisreiches Jahr 2019. Wir erwarten den Rekrutierungsabschluss der EU-Phase-III-Studie in der Allgemeinanästhesie und rechnen mit weiteren Zulassungsanträgen unserer Lizenznehmer in den verschiedenen Märkten”, sagt Paion-Chef Wolfgang Söhngen. Im Blickpunkt steht dabei vor allem die USA. Die Aachener gehen davon aus, dass man 2020 in dem Land mit dem Vertrieb von Remimazolam beginnen kann - die Zulassung des Mittels durch die FDA vorausgesetzt. „Das positive Signal der EMA mit Blick auf einen möglichen Zulassungsantrag in der Kurzsedierung ohne eine weitere Studie eröffnet PAION die Chance, den Markteintritt in Europa zu beschleunigen”, so der Manager weiter.

Derzeit sieht sich Paion bis Mitte 2020 durchfinanziert. Zusätzlicher Finanzierungsbedarf liege bei 10 Millionen Euro bis zur Einreichung des Marktzulassungsdossiers in der Allgemeinanästhesie in der EU, so das Biopharmaunternehmen. Zusätzlicher Geldbedarf in noch unbekannter Höhe besteht für den Aufbau der Vermarktung von Remimazolam in Europa, die die Aachener in Eigenregie durchführen wollen, sowie für die beabsichtigte Entwicklung der Indikation Sedierung auf der Intensivstation und für den mehrjährigen pädiatrischen Entwicklungsplan. Allerdings rechnet Paion damit, dass man die benötigten Mittel zumindest zum Teil aus zukünftigen Meilensteinzahlungen und Lizenzeinnahmen decken können wird.

Auf einem Blick - Chart und News: Paion
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: PAION AG BERICHTET ÜBER ERFOLGREICHES GESCHÄFTSJAHR 2018




DGAP-News: PAION AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

PAION AG BERICHTET ÜBER ERFOLGREICHES GESCHÄFTSJAHR 2018
20.03.2019 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PAION AG BERICHTET ÜBER ERFOLGREICHES GESCHÄFTSJAHR 2018

 

- Einreichung von Remimazolam-Marktzulassungsanträgen in Japan und China; USA folgt in Kürze

- EU-Phase-III-Studie in der Allgemeinanästhesie im Juli 2018 gestartet

- Erfolgreiches Pre-Submission-Meeting mit der ... DGAP-News von Paion weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Paion

02.04.2020 - Paion: EU-Studie mit Remimazolam erreicht wichtiges Zwischenziel
02.04.2020 - Paion Aktie: Auf diese Marken müssen Trader achten!
27.03.2020 - Paion: Mehr Geduld
26.03.2020 - Paion: Gelingt 2020 der Sprung in die Gewinnzone?
24.03.2020 - Paion Aktie: Das steckt hinter dem Kurssprung
16.03.2020 - Paion Aktie: Diese Entwicklung ist interessant
13.03.2020 - Paion Aktie stabilisiert sich - Vorstand nimmt Stellung zur FDA-News
12.03.2020 - Paion Aktie: Der entscheidende Termin rückt näher!
05.03.2020 - Paion Aktie: Kommt jetzt der Ausbruch?
03.03.2020 - Paion Aktie nimmt Schwung auf: Spekulationen auf FDA-Termin
02.03.2020 - Paion Aktie: Zwischen Corona-Panik und US-Zulassungsentscheidung
27.02.2020 - Paion: Positive Entwicklung in Übersee
28.01.2020 - Paion Aktie: Neuer fairer Wert nach Japan-News
28.01.2020 - Paion Aktie: Was ist hier los?
24.01.2020 - Paion Aktie: Die Situation gewinnt an Spannung und Dramatik
23.01.2020 - Paion: Nächste gute News zu Remimazolam
14.01.2020 - Paion: 2020 bringt schwarze Zahlen
13.01.2020 - Paion Aktie: Wird es jetzt wieder „typisch” für diesen Titel?
08.01.2020 - Paion: Remimazolam-Millionen aus Südkorea
07.01.2020 - Paion Aktie: Fast 40 Prozent Potenzial

DGAP-News dieses Unternehmens

02.04.2020 - DGAP-News: PAION SCHLIESST REKRUTIERUNG IN DER EU-PHASE-III-STUDIE MIT REMIMAZOLAM IN DER ...
26.03.2020 - DGAP-News: PAION AG BERICHTET ÜBER ERFOLGREICHES GESCHÄFTSJAHR 2019 ...
12.03.2020 - DGAP-Adhoc: PAION AG: COSMO GIBT KURZE VERLÄNGERUNG DES ÜBERPRÜFUNGSZEITRAUMS DER FDA FÜR DEN ...
12.03.2020 - DGAP-News: PAION AG: COSMO GIBT KURZE VERLÄNGERUNG DES ÜBERPRÜFUNGSZEITRAUMS DER FDA FÜR DEN ...
23.01.2020 - DGAP-Adhoc: PAION AG: MUNDIPHARMA ERHÄLT MARKTZULASSUNG FÜR ANEREM(R) (REMIMAZOLAM) IN DER ...
08.01.2020 - DGAP-News: PAION VERGIBT REMIMAZOLAM-LIZENZRECHTE IN SÜDOSTASIEN AN HANA ...
08.01.2020 - DGAP-Adhoc: PAION VERGIBT REMIMAZOLAM-LIZENZRECHTE IN SÜDOSTASIEN AN HANA ...
30.12.2019 - DGAP-News: PAION GIBT EINREICHUNG DES REMIMAZOLAM-MARKTZULASSUNGSANTRAGS DURCH SEINEN LIZENZNEHMER ...
20.11.2019 - DGAP-News: PAION GIBT EINREICHUNG DES REMIMAZOLAM-MARKTZULASSUNGSANTRAGS IN DER KURZSEDIERUNG BEI ...
06.11.2019 - DGAP-News: PAION AG VERÖFFENTLICHT KONZERNQUARTALSMITTEILUNG FÜR DIE ERSTEN NEUN MONATE ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.