K+S: Gewinnerwartung für 2019 sinkt

19.03.2019, 11:59 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Dividende für 2018 bei K+S liegt mit 0,25 Euro je Aktie über den Erwartungen der Experten von Independent Research. Diese hatten mit einer Ausschüttung von 0,18 Euro je Aktie gerechnet. Bei der Prognose für 2019 werden ihre Erwartungen hingegen teils verfehlt. Der Kaliproduzent rechnet für das laufende Jahr mit einem EBITDA von 700 Millionen Euro bis 850 Millionen Euro. Positiv gewertet wird hingegen, dass K+S wieder einen positiven Cashflow erzielen will.

Die Analysten von Independent Research bestätigen daher ihre Halteempfehlung für die Aktien von K+S. Das Kursziel für die Papiere von K+S sahen die Experten bisher bei 17,00 Euro. In der neuen Studie steigt das Kursziel für die Papiere des Salzproduzenten auf 17,90 Euro an.

Im laufenden Jahr soll das Unternehmen einen Gewinn je Aktie von 1,09 Euro (alt: 1,33 Euro) machen. Die Prognose für 2020 steht weiter bei 1,56 Euro.

Die Aktien von K+S gewinnen am Mittag 2,5 Prozent auf 17,67 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: K+S





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR