S&P 500: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne

19.03.2019, 09:18 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Rückblick: Der S&P 500 Index konnte seine Erholungsbewegung in den letzten Tagen weiter fortsetzen. Dabei wurde nun die 2.800 Punkte-Marke nachhaltig überwunden. Um dieses Kursniveau wurde in den vergangenen Tagen sehr heftig gekämpft. Seit dem Tief Ende letzten Jahres bei 2.346 Punkten wurden nun mehr als 488 Punkte zurückerobert. Der gestrige Schlusskurs lag bei 2.833 Punkten und war somit der höchste Stand seit dem 11. Oktober 2018. Die Abrisskante vom 10. Oktober liegt bei 2.874 Punkten. Dieses Kursniveau dürfte nun die nächste Zielzone der Bullen darstellen.

Ausblick: Der bullishe Wochenauftakt bringt erneut die Bären in arge Bedrängnis, sodass ein sogenannter Short-Squeeze in dieser Woche anstehen könnte. Dieser liegt vor, wenn der Basiswert eine wichtige charttechnische Hürde überwindet und es dadurch zu einem sehr dynamischen Anstieg innerhalb kürzester Zeit kommt.

Die Long-Szenarien: Die Bullen sind weiter im Kaufmodus. Sollte der Index in dieser Woche nicht mehr unter die 2.800 Punkte-Marke zurückfallen, dürfte ein Kursanstieg bis 2.870 Punkte bevorstehen. Sollten die Bullen auch vor dieser Marke keinen Halt machen, könnte der Index bis 2.900 Punkte ansteigen. Ein direkter Anstieg bis an das Allzeithoch bei 2.940 Punkten wird allerdings nicht favorisiert.

Die Short-Szenarien: Oberhalb von 2.800 Punkten haben die Bullen klar das Nachsehen. Daher sollte man zwingend eine bearishe Umkehrkerze mit einer Bestätigungskerze abwarten. Ein Tagesschlusskurs unter 2.800 Punkte würde ein schwaches Verkaufssignal, unabhängig vom vorherigen Kursverlauf, darstellen. In diesem Fall dürfte ein erneuter Test der 2.700 Punkte-Marke bevorstehen. Weiteres Korrekturpotenzial wäre jedoch erst unterhalb von 2.690 Punkten zu erwarten.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR