Wirecard Aktie: Das war eine Enttäuschung!

Die Worldpay-Übernahme brachte gestern bei der Wirecard Aktie nur eine enttäuschend geringe Erholungsbewegung. Doch das könnte sich im heutigen Handel ändern, die Ausgangslage für den DAX-Wert ist hoch interessant. Bild und Copyright: Wirecard.

Die Worldpay-Übernahme brachte gestern bei der Wirecard Aktie nur eine enttäuschend geringe Erholungsbewegung. Doch das könnte sich im heutigen Handel ändern, die Ausgangslage für den DAX-Wert ist hoch interessant. Bild und Copyright: Wirecard.

19.03.2019 08:23 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Gestern war für die Wirecard Aktie die Zone bei 107,85/108,45 Euro nicht zu überwinden. Der Hindernisbereich ergibt sich aus dem gestrigen Tageshoch und dem Tageshoch vom 12. Februar, der als bisherige obere Begrenzung der Widerstandszone bei 106,10/107,85 Euro anzusehen war. Mit dem gestrigen fehlgeschlagenen Ausbruchsversuch erweitert sich die Hürdenzone für die Wirecard Aktie, die den gestrigen XETRA-Handel bei 107,30 Euro immerhin mit 2,19 Prozent Kursgewinn beenden konnte. Doch nach dem Kursverlust vom Freitag und nach der Meldung der 43 Milliarden Dollar schweren Übernahme des Konkurrenten Worldpay muss die gestrige Erholungsbewegung vor diesen Hintergründen als enttäuschend angesehen werden.

Wir hatten gestern schon die Gründe hierfür genannt. Zwar setzt der Worldpay-Deal in der Branche den Übernahmedruck weiter nach oben - mit Payment-Anbietern wie Wirecard als potenziellen Übernahmezielen seitens großer Tech-Konzerne oder Finanzdienstleister. Doch speziell Wirecard bildet derzeit einen Sonderfall aufgrund der Unsicherheiten um die Unregelmäßigkeiten im Asien-Geschäft, die seit den ersten Berichten in der „Financial Times” das Bild des wachstumsstarken DAX-Konzerns bestimmen. Dass ausgerechnet in der aktuellen Situation nun Übernahmeinteressenten für Wirecard auftauchen könnten, erscheint trotz des Worldpay-Deals eher unwahrscheinlich - zumindest solange die Unsicherheiten rund um das Asien-Geschäft nicht ausgeräumt sind. Kann Wirecard die eigene Unschuld nachweisen oder zumindest zeigen, dass die Reaktionen der Börse völlig übertrieben waren, würde sich die Aktie zwar sprunghaft erholen. Ob alle Verluste der letzten Monate, das Allzeithoch wurde im September 2018 bei 199 Euro erreicht, aber wieder egalisiert werden, bliebe abzuwarten. Für einen eventuellen Übernahmeinteressenten wäre dann also immer noch genug Zeit, ein Angebot vorzulegen, falls ein solches überhaupt kommt.

Zurück zur technischen Analyse für die Wirecard Aktie. Es bleibt dabei: Ein stabiler Ausbruch über den Hindernisbereich bei 107,85/108,45 Euro könnte dem DAX-Wert weiteres Erholungspotenziel geben, das gestern nicht erschlossen werden konnte. Die zuvor unterschrittene Unterstützungsmarke um 114,40/115,50 Euro wäre dann wohl das mögliche Pullbackziel für eine Aufwärtsbewegung bei Wirecards Aktienkurs. Gelingt ein Kursanstieg darüber hinaus, könnte die Wirecard Aktie die diversen charttechnischen Hürden zwischen 123,50/124,10 Euro und 128,80 Euro mit der Kernhürde bei 124,40/126,20 Euro wieder in den Fokus nehmen.

Bleibt die Kurserholung weiter aus, könnten dagegen charttechnische Unterstützungen bei 103,15/104,60 Euro stark unter Druck geraten. Verkaufssignal an dieser Stelle könnten dann im schlechten Fall sogar noch einmal einen Test des Crash-Tiefs bei 86 Euro einleiten. Auf dem Weg dorthin finden sich für die Wirecard Aktie allerdings in der technischen Analyse diverse kleinere Unterstützungsmarken bei 98,80/101,10 Euro und 95,30/95,60 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Wirecard-Aktie

14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen Travel-Branche YeePay ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...
05.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt ...
05.11.2019 - DGAP-News: Wirecard erweitert seine globale Finanzplattform mit Markteintritt in China und dem ...
04.11.2019 - DGAP-News: Wirecard AG veröffentlicht Details zum Aktienrückkaufprogramm 2019/ ...
21.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG beauftragt unabhängige ...
18.10.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG startet Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 200 Mio. EUR ...
16.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times ...
08.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Kapitalmarkttag in New York: Wirecard hebt Vision 2025 ...
04.10.2019 - DGAP-News: Wirecard, Libra Internet Bank und Rakuten Viber bringen Instant Messenger Payments zu ...
18.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank besiegeln strategische ...
16.09.2019 - DGAP-News: Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit ...
12.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG begibt erfolgreich erste Investment-Grade-Anleihe ...
14.08.2019 - Swiss Investor: Wirecard-Aktie (+42%) weiterhin ein Kauf - B-A-L Germany ...
07.08.2019 - DGAP-News: Wirecard AG 1.Hj. 2019: kontinuierliches starkes ...
02.08.2019 - DGAP-News: Wirecard und Sisal Group - mit der Sparte SisalPay - vereinbaren strategische ...
19.07.2019 - DGAP-News: Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren ...
09.07.2019 - DGAP-News: cyan AG: cyan und Wirecard vereinbaren strategische Partnerschaft für ...
08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...