Wirecard Aktie: Das war eine Enttäuschung!


Die Worldpay-Übernahme brachte gestern bei der Wirecard Aktie nur eine enttäuschend geringe Erholungsbewegung. Doch das könnte sich im heutigen Handel ändern, die Ausgangslage für den DAX-Wert ist hoch interessant. Bild und Copyright: Wirecard.

Die Worldpay-Übernahme brachte gestern bei der Wirecard Aktie nur eine enttäuschend geringe Erholungsbewegung. Doch das könnte sich im heutigen Handel ändern, die Ausgangslage für den DAX-Wert ist hoch interessant. Bild und Copyright: Wirecard.

Nachricht vom 19.03.2019 19.03.2019 (www.4investors.de) - Gestern war für die Wirecard Aktie die Zone bei 107,85/108,45 Euro nicht zu überwinden. Der Hindernisbereich ergibt sich aus dem gestrigen Tageshoch und dem Tageshoch vom 12. Februar, der als bisherige obere Begrenzung der Widerstandszone bei 106,10/107,85 Euro anzusehen war. Mit dem gestrigen fehlgeschlagenen Ausbruchsversuch erweitert sich die Hürdenzone für die Wirecard Aktie, die den gestrigen XETRA-Handel bei 107,30 Euro immerhin mit 2,19 Prozent Kursgewinn beenden konnte. Doch nach dem Kursverlust vom Freitag und nach der Meldung der 43 Milliarden Dollar schweren Übernahme des Konkurrenten Worldpay muss die gestrige Erholungsbewegung vor diesen Hintergründen als enttäuschend angesehen werden.

Wir hatten gestern schon die Gründe hierfür genannt. Zwar setzt der Worldpay-Deal in der Branche den Übernahmedruck weiter nach oben - mit Payment-Anbietern wie Wirecard als potenziellen Übernahmezielen seitens großer Tech-Konzerne oder Finanzdienstleister. Doch speziell Wirecard bildet derzeit einen Sonderfall aufgrund der Unsicherheiten um die Unregelmäßigkeiten im Asien-Geschäft, die seit den ersten Berichten in der „Financial Times” das Bild des wachstumsstarken DAX-Konzerns bestimmen. Dass ausgerechnet in der aktuellen Situation nun Übernahmeinteressenten für Wirecard auftauchen könnten, erscheint trotz des Worldpay-Deals eher unwahrscheinlich - zumindest solange die Unsicherheiten rund um das Asien-Geschäft nicht ausgeräumt sind. Kann Wirecard die eigene Unschuld nachweisen oder zumindest zeigen, dass die Reaktionen der Börse völlig übertrieben waren, würde sich die Aktie zwar sprunghaft erholen. Ob alle Verluste der letzten Monate, das Allzeithoch wurde im September 2018 bei 199 Euro erreicht, aber wieder egalisiert werden, bliebe abzuwarten. Für einen eventuellen Übernahmeinteressenten wäre dann also immer noch genug Zeit, ein Angebot vorzulegen, falls ein solches überhaupt kommt.

Zurück zur technischen Analyse für die Wirecard Aktie. Es bleibt dabei: Ein stabiler Ausbruch über den Hindernisbereich bei 107,85/108,45 Euro könnte dem DAX-Wert weiteres Erholungspotenziel geben, das gestern nicht erschlossen werden konnte. Die zuvor unterschrittene Unterstützungsmarke um 114,40/115,50 Euro wäre dann wohl das mögliche Pullbackziel für eine Aufwärtsbewegung bei Wirecards Aktienkurs. Gelingt ein Kursanstieg darüber hinaus, könnte die Wirecard Aktie die diversen charttechnischen Hürden zwischen 123,50/124,10 Euro und 128,80 Euro mit der Kernhürde bei 124,40/126,20 Euro wieder in den Fokus nehmen.

Bleibt die Kurserholung weiter aus, könnten dagegen charttechnische Unterstützungen bei 103,15/104,60 Euro stark unter Druck geraten. Verkaufssignal an dieser Stelle könnten dann im schlechten Fall sogar noch einmal einen Test des Crash-Tiefs bei 86 Euro einleiten. Auf dem Weg dorthin finden sich für die Wirecard Aktie allerdings in der technischen Analyse diverse kleinere Unterstützungsmarken bei 98,80/101,10 Euro und 95,30/95,60 Euro. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)


Original-News von Wirecard - DGAP

08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...
25.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: nächste ...
24.04.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wirecard and SoftBank beabsichtigen strategische Partnerschaft ...
24.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft ...
26.03.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Externe Untersuchung stellt keine wesentlichen Auswirkungen auf die ...
26.03.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Externe Untersuchung von Rajah & Tann ergibt keine wesentlichen ...
04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...
30.01.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
20.11.2018 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr 2019 ...
14.11.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Erfolgreicher Abschluss Q3/9M ...
30.10.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 9M/Q3 ...
09.10.2018 - DGAP-News: Wirecard gibt Vision 2025 bekannt, mit Zielen zu Transaktionsvolumen, Konzernumsatz und ...
16.08.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Starkes erstes ...
25.07.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis erstes Halbjahr/ zweites Quartal ...
16.05.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Kraftvoller Start im neuen ...
26.04.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
04.04.2018 - DGAP-News: Wirecard und Crédit Agricole Payment Services unterzeichnen Partnerschaftsvertrag für ...
29.01.2018 - Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
13.12.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - Max21: Ein sofortiger Verkauf
24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - BayWa denkt über Anleihe nach
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - SMA Solar Aktie: Das steckt hinter dem Kurssprung
24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht


Chartanalysen

24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?
23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?


Analystenschätzungen

24.05.2019 - BASF: Leichtes Aufwärtspotenzial für die Aktie
24.05.2019 - Deutsche Bank: Und was ändert sich?
24.05.2019 - Godewind Immobilien: Klares Kaufvotum
24.05.2019 - CTS Eventim: Aktie wird abgestuft
24.05.2019 - Brenntag: Erwartungen werden leicht verfehlt
24.05.2019 - DFV: Starker Auftakt
24.05.2019 - HWA: Kurzfristige Belastung
24.05.2019 - Borussia Dortmund: Analysten starten mit Kaufvotum
24.05.2019 - Bayer: Klarer Aufwärtstrend
24.05.2019 - Rational: Voll im Trend


Kolumnen

24.05.2019 - Brexit: May kündigt Rücktritt an, ruft zu Kompromissen auf - Nord LB Kolumne
24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR