Commerzbank und Deutsche Bank: Das ist die eigentliche Überraschung bei der Fusions-News! - Chartanalyse


Bei den Aktien vom Commerzbank und Deutsche Bank zeigen sich heute Morgen Kursgewinne, nachdem die beiden Bankkonzerne am Wochenende Fusionsverhandlungen bestätigt haben. Die Kritik an einem Zusammenschluss ist aber groß. Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

Bei den Aktien vom Commerzbank und Deutsche Bank zeigen sich heute Morgen Kursgewinne, nachdem die beiden Bankkonzerne am Wochenende Fusionsverhandlungen bestätigt haben. Die Kritik an einem Zusammenschluss ist aber groß. Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

Nachricht vom 18.03.2019 18.03.2019 (www.4investors.de) - Nun also ist es endlich „amtlich”: Commerzbank und Deutsche Bank verhandeln über eine Fusion. Dass die beiden Banken dies am Wochenende offiziell meldeten war nur die Bestätigung dessen, was nach den Berichten der letzten Tage eh schon jeder ahnte, wenn nicht wusste. Das eigentlich überraschende ist daher eher, dass man an der Börse über diese Entwicklung immer noch ein wenig überrascht zu sein scheint. Aktuelle Indikationen für die Commerzbank Aktie notieren um 7,55 Euro nach einem XETRA-Schlusskurs vom Freitag bei 7,147 Euro (+2,1 Prozent), für die Deutsche Bank Aktie liegen die Indikationen aktuell um 8,07/8,10 Euro nach einem Schlusskurs bei 7,816 Euro (-0,93 Prozent) vom Freitag.

Beide Konzerne betonen, ergebnisoffen miteinander zu reden und dass es keine Garantie gibt, dass eine Fusion zustande kommt. „Commerzbank und Deutsche Bank haben sich heute darauf verständigt, ergebnisoffene Gespräche über einen eventuellen Zusammenschluss aufzunehmen”, heißt dies kurz und knapp bei der Commerzbank, während die Deutsche Bank schon in ihrer Pressemitteilung zwischen den Zeilen durchaus Widerwillen gegen einen möglichen Zusammenschluss zeigt - vor allem der neue Konzernchef Christian Sewing soll sich mit dem Gedanken nicht anfreunden können, heißt es. „Mit Blick auf sich bietende Opportunitäten hat der Vorstand der Deutschen Bank beschlossen, strategische Optionen zu prüfen. Diese Optionen wird der Vorstand daraufhin bewerten, ob sie Wachstum und Profitabilität der Bank stärken. Es gibt keine Gewähr, dass es zu einer Transaktion kommt”, meldet die Deutsche Bank zunächst, ohne dass erst einmal auch nur der Name Commerzbank genannt wird. „In diesem Zusammenhang bestätigen wir, dass Gespräche mit der Commerzbank geführt werden”, heißt es erst im Anschluss.

An einer möglichen Bankenfusion gibt es weiter starke Kritik von vielen Seiten. Viele sehen keinen großen wirtschaftlichen Sinn in dem Zusammenschluss und bezweifeln, dass nennenswerte Synergien ohne große „Begleitschmerzen” wie einem riesigen Stellenabbau und einer hohen Zahl von Filialschließungen einher gehen werden. Während angesichts des weiter zersplitterten Bankenmarktes in Deutschland wohl keine größeren Probleme mit dem Kartellamt zu erwarten sind, sorgen sich einige Experten um das systemische Risiko, das ein Zusammenschluss zwischen den beiden Großbanken im Krisenfall bringen könnte. Schon während der Finanzkrise nach dem Zusammenbruch der US-Kreditmärkte musste der Staat die Commerzbank stützen, um Schlimmeres zu verhindern - noch heute ist der Bund der wichtigste Einzelaktionär der Commerzbank und zugleich die treibende Kraft hinter den Fusionsgesprächen.

Technische Analyse: So sieht es bei Deutsche Bank und Commerzbank aus


Der Blick auf die aktuellen Reaktionen der Börse zeigt eine charttechnisch interessante Ausgangslage bei der Commerzbank Aktie für den heutigen Tag. Mit dem Kursgewinn, der sich andeutet, kehrt der Aktienkurs der Commerzbank wieder zurück an die Widerstandszone bei 7,49/7,54 Euro. Hier war das Papier schon vor wenigen Tagen nach unten abgeprallt und zurück an die charttechnische Unterstützung zwischen 6,46 Euro und 6,55 Euro gefallen. Von hier aus ging es in den letzten Tagen wieder nach oben. Gelingt der Commerzbank Aktie ein Sprung über 7,49/7,54 Euro, wären charttechnische Hürden bei 7,75/7,82 Euro sowie zwischen 7,91 Euro und 8,02 Euro die nächsten möglichen Zielmarken.

Dagegen sind wichtige charttechnische Hindernisse bei der Aktie der Deutschen Bank aktuell noch einen Schritt entfernt. Eine wichtige Hinderniszone erstreckt sich weiter bei 8,22/8,42 Euro mit der Kernmarke bei 8,32 Euro. Stabile Kaufsignale an diesem Widerstandscluster hätten übergeordnete Bedeutung für die charttechnische Lage der Deutsche Bank Aktie - ein Trendwendeszenario wäre dann komplett. Nach unten bleibt 7,54/7,61 Euro erste Unterstützung, falls der laufende Ausbruchsversuch doch noch schief geht. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Original-News von Commerzbank - DGAP

08.05.2019 - DGAP-News: Commerzbank: Wachstumskurs fortgesetzt - 123.000 neue Kunden im ersten Quartal 2019 ...
25.04.2019 - DGAP-News: Commerzbank und Deutsche Bank setzen Gespräche nicht ...
25.04.2019 - DGAP-Adhoc: Commerzbank und Deutsche Bank setzen Gespräche nicht ...
17.03.2019 - DGAP-Adhoc: Commerzbank und Deutsche Bank haben sich heute darauf verständigt, ergebnisoffene ...
15.02.2019 - DGAP-News: Commerzbank: EZB senkt Kapitalanforderungen ...
14.02.2019 - DGAP-News: Commerzbank: Erfolgreiche erste Halbzeit der Strategie Commerzbank 4.0 - Konzernergebnis ...
05.12.2018 - DGAP-News: Veränderungen im Vorstand der Commerzbank ...
08.11.2018 - DGAP-News: Commerzbank: Operatives Neunmonatsergebnis von 1 Milliarde Euro und Konzernergebnis von ...
02.11.2018 - DGAP-News: Commerzbank mit gutem Ergebnis im ...
07.08.2018 - DGAP-News: Commerzbank: Strategieumsetzung kommt voran, Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2018 ...
03.07.2018 - DGAP-News: Commerzbank vereinbart Verkauf des Bereichs Equity Markets & Commodities (EMC) an ...
15.05.2018 - DGAP-News: Commerzbank Aktiengesellschaft: Geschäftsentwicklung und Strategieumsetzung im ersten ...
04.05.2018 - DGAP-News: COMMERZBANK AG: Nach-Stabilisierungs-Mitteilung - Serviceware SE ...
08.02.2018 - DGAP-News: Commerzbank: erstes Jahr der Strategieumsetzung trotz Restrukturierungsaufwand mit ...
19.01.2018 - DGAP-News: Commerzbank baut Privatkundenberatung zu ETFs ...
09.11.2017 - DGAP-News: Commerzbank: Strategieumsetzung im Plan - Operatives Ergebnis nach neun Monaten 2017 bei ...
02.08.2017 - DGAP-News: Commerzbank: Umsetzung der Strategie auf Kurs - bereits 500.000 ...
23.06.2017 - DGAP-Adhoc: Commerzbank: Weit fortgeschrittene Verhandlungen mit Arbeitnehmergremien - ...
09.05.2017 - DGAP-News: Commerzbank: Operatives Ergebnis von 314 Mio. Euro und verbesserte ...
24.03.2017 - Rebalancing GERMAN GENDER INDEX: Zwölf neue Unternehmen und mehr Frauen im ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.05.2019 - adesso setzt sich bei Bitmarck-Ausschreibung durch
20.05.2019 - FinTech Group: flatex und Morgan Stanley kooperieren weiter
20.05.2019 - Vecton Systems und restablo.de kooperieren
20.05.2019 - Bitcoin Group: Zahlen sorgen bei der Aktie für deutliches Plus
20.05.2019 - Epigenomics: Neue Testergebnisse aus den USA
20.05.2019 - Merkur Bank plant Übernahme
20.05.2019 - Softing: Neuer Großkunde für Globalmatix
20.05.2019 - QSC: Großauftrag für Cloud-Sparte - auch Bechtle involviert
20.05.2019 - 3U Holding: Börsengang bei der Tochter weclapp?
20.05.2019 - Qiagen: Grünes Licht von der FDA für QIAstat-Dx


Chartanalysen

20.05.2019 - Wirecard Aktie: Über 170 Euro Richtung Allzeithoch?
20.05.2019 - Geely Aktie: Der nächste Schlag…
20.05.2019 - Nel Aktie: Die „magische” Marke…
20.05.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Diese Marken sind jetzt entscheidend
17.05.2019 - Evotec Aktie: Voller Erfolg!
17.05.2019 - Powercell Aktie: Droht jetzt der Absturz?
17.05.2019 - Steinhoff Aktie: Bisher nur schlappe Erholung - diese Marke ist entscheidend
17.05.2019 - Wirecard Aktie: Aller guten Dinge sind drei - starkes Kaufsignal voraus?
16.05.2019 - Gazprom Aktie nach Dividenden-Rallye: Party bald vorbei?
16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren


Analystenschätzungen

20.05.2019 - Deutsche Post: Ein Favorit der Experten
20.05.2019 - Gea Group: Verkaufsvotum bleibt bestehen
20.05.2019 - Siemens: Fast 10 Euro
20.05.2019 - Südzucker: Erwartungen werden reduziert
20.05.2019 - Knorr-Bremse: Vor den Quartalszahlen
20.05.2019 - K+S: Viele Wachstumsimpulse
20.05.2019 - Wirecard: Tolle Nachricht zum Wochenauftakt
17.05.2019 - TLG Immobilien: Millionenschwere Anleihe platziert
17.05.2019 - RWE: Verbesserte Perspektiven
17.05.2019 - Kapsch TrafficCom: Über den Erwartungen


Kolumnen

20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne
20.05.2019 - DAX: Zurück zum Jahreshoch? - UBS Kolumne
17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne
16.05.2019 - DAX: Wetten auf den Handelsdeal zwischen Washington und Peking - Nord LB Kolumne
16.05.2019 - Italien ist wieder ein Thema an den Märkten - Commerzbank Kolumne
16.05.2019 - Visa Aktie: Rally setzt sich fort - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR