RWE: 3 Euro Aufschlag

15.03.2019, 14:15 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Die Analysten von Independent Research zeigen sich von den Zahlen von RWE für 2018 wenig begeistert, sie verfehlen die Erwartungen. Auch die Prognose für 2019 kommt nicht gut an. Sie liegt im Mittelwert unter den Vorjahresdaten. Eine Wende könnte es 2020 geben.

Für die Analysten bleibt es bei der Halteempfehlung für die Aktien von RWE. Das Kursziel für die Papiere des Versorgers wird von 20,00 Euro auf 23,00 Euro angehoben.

Klar ist inzwischen, dass es kein „worst case“ Szenario beim Stromausstieg gibt. Hinsichtlich einer möglichen Entschädigung gibt es aber noch Unsicherheiten. Daher ist der Erfolg der Transaktion mit E.On besonders wichtig.

Für 2019 erwarten die Analysten einen Gewinn je Aktie von 0,55 Euro (2018: 0,54 Euro). Die Prognose für 2020 liegt bei 0,96 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR