DAX 30: Hexensabbat an der EUREX, Zirkus im britischen Parlament - Donner & Reuschel Kolumne

15.03.2019, 09:07 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Knapp zwei Wochen vor dem geplanten Brexit hat das britische Parlament nun für eine Verschiebung abgestimmt. Mit 412 zu 202 Stimmen votierten die Politiker für eine Fristverlängerung. Mit einer überwältigenden Mehrheit sprachen sich die Abgeordneten gegen eine zweite Volksabstimmung über den EU-Austritt aus. Premierministerin Theresa May soll auch vorerst weiter die Kontrolle über den Brexit-Prozess behalten. Charttechnisch hält sich der DAX 30 nach dieser (x-ten) Abstimmung oberhalb des Juni-2018èr-Abwärtsttrends. Die Nervosität ist allerdings weiter spürbar und ersichtlich. Heute kommt nun auch noch der Dreifachverfall an den Terminbörsen dazu. Dies könnte den deutschen Leitindex gen 11.700 bis 11.800 führen. Die 200-Tage-Linie tendiert bei 11.794. Dies entspricht auch der Nackenlinie der 2018´er SKS-Formation. Zudem „grüßt“ das Obere Bollinger-Band bei 11.694 Zählern. Es bleibt weiter hochspannend und die Marktteilnehmer sensibel bei jeder Meldung. Markttechnisch präsentierte sich die Slow-Stochastik gestern mit einem Kaufsignal. Der Trendfolger MACD ist (noch) neutral. Es scheint, dass sich das gestern thematisierte Szenario Nummer 1 durchsetzt: Der deutsche Leitindex hält die 11.500 nachhaltig und überhandelt die 11.800, dann sind mittelfristig Notierungen um die 12.500 möglich. Fällt der deutsche Leitindex allerdings wieder unter 11.500, dann wäre der Abwärtsmodus reaktiviert (Szenario 2). Stopps & Take-Profits daher weiter belassen (!). Die Hexen tanzen heute und es kann daher im Tagesverlauf zu irrationalen Bewegungen kommen. Nice Weekend.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.696, 11.848, 11.999, 12.072
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.500, 11.442, 11.371, 11.309 („Gap“)
- Oberes Bollinger-Band: 11.694, Mittleres Bollinger-Band: 11.492 und Unteres Bollinger-Band: 11.290
- 90-Tage-Linie: 11.169 und 200-Tage–Linie: 11.794 sowie: 21-Tage-Linie: 11.473
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: Kaufsignal I Momentum: fällt
- In Summe: Mittelfristig neutral, kurzfristig positiv
- Volatilität (VDAX-NEW): 14,53
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird wieder um die 11.600 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.500, 11.442, 11.371, 11.309 („Gap“)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: Test der Nachhaltigkeit (11.500)
Tertiärtrend (heute): Hexensabbat & Blick gen 11.700

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR