Uniper: Ein sehr komplexes Umfeld

13.03.2019, 12:04 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Für 2018 will Uniper eine Dividende von 0,90 Euro je Aktie ausschütten. Erwartet hatten die Experten von Independent Research einen Wert von 0,85 Euro. Die Uniper-Prognose für 2019 verfehlt hingegen die Erwartungen der Experten. Uniper rechnet für das laufende Jahr mit einem bereinigten EBIT von 550 Millionen Euro bis 850 Millionen Euro. Problematisch bei Uniper bleibt die Aktionärsstruktur mit Fortum aus Finnland und Paul Singer als Großaktionäre. Auch ist das Geschäftsumfeld unverändert komplex. Es kommt in verschiedenen Ländern zum Kohleausstieg, eine Entschädigung ist aber nicht immer gesichert.

Für die Experten von Independent Research bleibt es in dieser Situation bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien von Uniper. Das Kursziel für die Uniper-Papiere sehen die Analysten weiter bei 24,00 Euro.

Die Aktien von Uniper gewinnen am Mittag 1,0 Prozent auf 26,44 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Uniper

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR