Deutsche Post: 5 Milliarden Euro sind möglich

12.03.2019, 17:10 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das EBIT der Deutschen Post liegt 2018 unter Erwartungen. Prognostiziert hatten die Bonner 3,2 Milliarden Euro, gemeldet werden letztlich 3,162 Milliarden Euro. Auch der Konsens wird damit verfehlt. Vor allem die Post- und Paket-Sparte hat die Erwartungen nicht erfüllen können. Für 2019 peilt die Post ein EBIT zwischen 3,9 Milliarden Euro und 4,3 Milliarden Euro an. Das Ziel für 2020 liegt weiter bei 5,0 Milliarden Euro. Verschiedene Analysten haben dieses Ziel bereits als ambitioniert bewertet.

Für die Analysten der Nord LB bleibt es bei der Kaufempfehlung für die Aktien der Deutschen Post. Das Kursziel steht unverändert bei 35,00 Euro.

Für die Analysten wird 2019 zu einem Schlüsseljahr. Um das Ziel von 2020 zu erreichen, muss das EBIT in diesem Jahr am oberen Ende landen. Allerdings kann sich der Brexit als Risiko erweisen. Auch können Handelsstreitigkeiten für die Post zum Problem werden. Die Experten erwarten 2020 ein EBIT von 4,935 Milliarden Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Post DHL

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR