S&P 500 Aktienindex: Extrem starker Wochenauftakt - Donner & Reuschel Kolumne

12.03.2019, 08:58 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.


Rückblick: Der S&P 500 Index hatte in diesem Jahr bereits eine sehr starke Phase hinter sich. Innerhalb von nur rund acht Wochen stieg der Index fast exakt 20 Prozent an. Dieser Anstieg war sensationell. Doch Anfang März ging das Aufwärtsmomentum erwartungsgemäß an der 2.800 Punkte-Marke zurück. Am 4. März konnte der Index intraday noch ein neues Verlaufshoch bei 2.816 Punkten ausbilden, doch dann schlug die Stunde der Bären. In der vergangenen Woche näherte sich der Index der 2.700 Punkte-Marke an. Dieses runde Kursniveau wurde als in der letzten Chartbesprechung als ein markanter Support beschrieben und sollte nicht unterboten werden. Das Wochentief lag bei 2.722 Punkten. Schon am Freitag zeigten die Bullen Stärke, doch zum Wochenauftakt konnten die Käufer noch eins draufsetzen. Der marktbreite S&P 500 Index stieg um fast 1,5 Prozent an.

Ausblick: Durch diesen kräftigen Anstieg in den letzten beiden Tagen kommen die Bären direkt wieder in große Bedrängnis. Die einzige Hoffnung der Bären beruht nun erneut auf die runde 2.800 Punkte-Marke.

Die Long-Szenarien: Die Bullen haben wieder einmal gezeigt, wer in diesem Index das Sagen hat. Mit diesem Momentum im Rücken sollte der Index heute erneut die 2.800 Punkte-Marke erreichen. Kommt sogar ein Tagesschlusskurs über 2.810 Punkte zustande, hätte der Index ein Kurspotenzial bis 2.870 Punkte. Auf diesem Kursniveau werden allerdings dann größere Gewinnmitnahmen erwartet. Ein direkter Anstieg bis an das Allzeithoch bei 2.940 Punkten würde eine Überraschung darstellen.

Die Short-Szenarien: Sollten die Bullen an der runden 2.800 Punkte-Marke erneut scheitern, würde womöglich eine zweite Abwärtswelle starten. In diesem Fall wäre ein erneuter Test der 2.700 Punkte-Marke denkbar. Ein Tagesschlusskurs unter 2.690 Punkten dürfte einen Rückgang bis 2.650 Punkte auslösen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR