Wirecard Aktie: Traumstart in die neue Woche - Chartanalyse

11.03.2019, 10:32 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Wirecard Aktie: Am Montag zeichnet sich eine hoch interessante Situation ab: Dem Aktienkurs des von der „Financial Times” scharf attackierten Fintech-Konzerns gelingt der Sprung über eine enorm wichtige Widerstandszone. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Wirecard Aktie: Am Montag zeichnet sich eine hoch interessante Situation ab: Dem Aktienkurs des von der „Financial Times” scharf attackierten Fintech-Konzerns gelingt der Sprung über eine enorm wichtige Widerstandszone. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Es könnte bei der Wirecard Aktie jetzt sehr, sehr schnell gehen, titelten wir heute Morgen vor Börsenstart im einem 4investors-Chartcheck. Im Blick standen dabei mögliche Kaufsignale, die sich in der technischen Analyse der Wirecard Aktie abzeichneten. Der Kursverlauf der DAX-Aktie am Vormittag zeigt nun tatsächlich einen Ausbruch über wichtige charttechnische Hindernisse, die sich zwischen 124,10 Euro und 128,80 Euro mit einem Kernbereich bei 124,40/126,20 Euro erstrecken.

Im bisherigen Tagesverlauf geht es für die Wirecard Aktie bis auf 131,75 Euro nach oben, womit das obere Bollinger-Band bei 131,71 Euro erreicht wurde. Aktuell liegt der Aktienkurs bei 131,35 Euro nur knapp unter dem Tageshoch und mit mehr als 6 Prozent im Plus.

Neue Nachrichten von Wirecard gibt es zwar nicht, doch mit seinem Beitrag vom Freitag auf Twitter hat Konzernchef Markus Braun dem Kurs Leben eingehaucht. Er sei überzeugt, so Braun via twitter, dass der Markt sich schon in Kürze wieder auf die starke operative Entwicklung und die Innovationen von Wirecard konzentrieren könne. Das scheint der Börse zu reichen, denn die Aussage klingt deutlich nach Zuversicht, dass man die turbulente Phase nach den jüngsten Berichten der „Financial Times” bald wird verlassen können.

Wirecard Aktie mit charttechnischem Kaufsignal


Doch neu ist das nicht, im Grunde wiederholt der Manager in seinem Tweet nur das, was er in den letzten Wochen schon betont hat: Ein Untersuchungsbericht zu fragwürdigen Geschäftsvorfällen in Asien solle bald vorgelegt werden. Einen genauen Termin hierfür kennt man weiterhin nicht. Klar ist nur, dass der Bericht vor der Bilanzveröffentlichung da sein sollte - und die ist für den 4. April geplant.

Aus charttechnischer Sicht bleibt es nun erst einmal bei dem heute Morgen skizzierten bullishen Szenario: Erste Reaktionsmarken nach einem solchen Kaufsignal sind zwar wie zuletzt von uns skizziert weiter zwischen 130,65 Euro, dem steigenden oberen Bollinger-Band und 134,15/136,25 Euro zu sehen, doch das schnelle Auftauchen weiterer Hindernismarken ändert nichts an dem grundsätzlich staken Breaksignal. Ohnehin wäre angesichts des immer wieder starken Momentums, das die Wirecard Aktie entwickelt, abzuwarten, ob diese Hindernisse nach einem bullishen Impuls überhaupt großen Widerstand entwickeln können. Aktuell steht der untere Bereich der Zone bereits im Fokus.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR