Facebook Aktie: Wieder im Aufwärtsmodus - UBS Kolumne

11.03.2019, 09:10 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Chart-Experten der UBS werfen in ihrer technischen Analyse einen Blick auf die Facebook Aktie. Bild und Copyright: JaysonPhotography / shutterstock.com

Die Chart-Experten der UBS werfen in ihrer technischen Analyse einen Blick auf die Facebook Aktie. Bild und Copyright: JaysonPhotography / shutterstock.com


Rückblick: Nach den dramatischen Kursverlusten im zweiten Halbjahr 2018 erreichten die Aktien von Facebook im Dezember die Unterstützung bei 122,50 USD. Dort begann eine Erholungsbewegung, die sich mit dem Bruch des Widerstands bei 138,81 USD weiter beschleunigte. Erst auf Höhe der Kursbarriere bei 148,00 USD ging der Wert in eine kurze Konsolidierung über, die jedoch Ende Januar mit einem gewaltigen Kurssprung beendet wurde. Erst im Bereich der im Oktober 2018 unterschrittenen langfristigen Aufwärtstrendlinie bei rund 172,00 USD ebbte die Kaufwelle ab. Seither wurde der massive Anstieg leicht korrigiert und traf bereits an der 161,56 USD-Marke wieder auf Käufer. Diese trieben den Wert zuletzt auch über das Verlaufshoch bei 172,47 USD an, ehe eine erneute Gegenbewegung einsetzte.

Ausblick: Noch stecken die Aktien in einer Konsolidierung, die nach den enormen Zugewinnen seit Ende Januar wenig überraschend ist. Die Aufwärtsdynamik vergangener Tage könnte jedoch in Kürze wieder in den Wert zurückkehren.

Die Long-Szenarien: Solange die Aktien über der Unterstützungszone von 159,59 bis 161,56 USD notieren, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die Oberseite der Handelsspanne bei aktuell 173,57 USD attackiert wird. Knapp darüber liegt mit 175,49 USD auch ein weiterer markanter Widerstand. Werden beide Hürden überschritten, könnte sich eine Kaufwelle bis 188,30 USD Bahn brechen. Am ersten Korrekturhoch nach dem Ausverkauf vom Juli 2018 wäre jedoch mit einer deutlichen Gegenbewegung zu rechnen. Sollte der starke Widerstand jedoch in den folgenden Wochen überwunden werden, könnte die Aufwärtsbewegung weiter bis 195,32 USD führen.

Die Short-Szenarien: Gelingt es den Bullen dagegen nicht, die nahen Widerstände zu durchbrechen, wäre eine Korrektur bis 159,59 USD wahrscheinlich. Auf diesem Niveau dürften die Käufer wieder aktiv werden und einen weiteren Anstieg einleiten. Abgaben unter die Marke wären dagegen bearish zu werten und könnten zunächst einen Rücksetzer bis 156,50 USD auslösen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR