UBM Development: „Nachfrage nach Immobilien ist ungebrochen groß”

07.03.2019, 15:21 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Rekordjahr bei UBM Development: Der österreichische Immobilienkonzern schließt das Jahr 2018 mit einem Gewinn von 5,30 Euro je Aktie ab nach 4,88 Euro im Jahr 2017 - ein neues Rekordergebnis für die Gesellschaft. Die Gesamtleistung hat das Unternehmen von 744,7 Millionen Euro vorläufigen Zahlen zufolge auf rund 900 Millionen Euro erhöht. Vor Steuern weist UBM Development einen Gewinnanstieg von 50,5 Millionen Euro auf rund 55 Millionen Euro aus.

„Mit 2018 stellen wir die Nachhaltigkeit unserer Ertragskraft endgültig unter Beweis“, sagt Thomas G. Winkler, CEO der UBM, zum Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr. „Gleichzeitig sichern wir uns mit den neuen Projekten die Gewinne in der Zukunft”, so der Manager am Donnerstag. Das Verkaufsvolumen bis zum Jahr 2022 wird mit 1,8 Milliarden Euro beziffert. „Die Nachfrage nach Immobilien in den UBM-Kernmärkten ist ungebrochen groß und es werden keine Zinsveränderungen von der EZB erwartet, die einen Einfluss auf die starke Immobiliennachfrage haben könnten”, so das Unternehmen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR