Deutz: Konservative Perspektive beim Motorenbauer


Nachricht vom 05.03.2019 05.03.2019 (www.4investors.de) - Am 14. März wird Deutz die Zahlen für 2018 vorstellen. Dann soll es auch einen Ausblick auf 2019 geben. Die bisherige Prognose für 2018 dürfte zu konservativ sein. Deutz rechnet mit einem Umsatz von mehr als 1,6 Milliarden Euro und einer EBIT-Marge von mindestens 4,5 Prozent. Im Modell der Analysten von Baader stehen 1,68 Milliarden Euro und 4,6 Prozent, doch auch diese Zahlen könnten zu niedrig sein.

Vor den Zahlen bestätigen die Experten von Baader die Kaufempfehlung für die Aktien von Deutz. Das Kursziel liegt bei 8,50 Euro.

Für 2019 dürfte Deutz ebenfalls eine zurückhaltende Prognose veröffentlichen. Dabei sind die Auftragsbücher gut gefüllt. Die Experten gehen von 1,77 Milliarden Euro aus. Der Gewinn je Aktie soll sich von 0,50 Euro (2018e) auf 0,63 Euro erhöhen.

Die Aktien von Deutz gewinnen am Morgen 0,2 Prozent auf 6,43 Euro. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR