S&P 500: Hart umkämpfte Zone bei 2.800 Punkten - UBS Kolumne

05.03.2019, 09:12 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.


Rückblick: Die Bullen kannten in den letzten Wochen keine Gnade mit den Bären, denn der marktbreite S&P 500 Index zog nahezu in einem Stück nach oben durch. Seit dem Tief bei 2.346 Punkten konnte der Index 470 Punkte zulegen. Das entspricht exakt einem Zugewinn von 20 Prozent. Zu Wochenbeginn bildete der Index bei 2.816 Punkten ein neues Verlaufshoch aus. Anschließend nahmen allerdings einige Marktteilnehmer ihre Gewinne mit, denn der Index musste intraday größere Kursverluste verkraften. Das Tagestief lag bei 2.767 Punkten. Doch auf diesem Kursniveau griffen die Bullen sofort wieder zu. Zum Handelsschluss stand der S&P 500 Index wieder bei 2.792,81 Punkten.

Ausblick: Schon in der letzten Woche fand am Montag ein bearishes Reversal statt. Doch die Bären konnten daraus keinen Profit schlagen, da der Markt sich nur seitwärts bewegte. Die gestern entstandene bearishe Tageskerze könnte nun deutlich mehr Wirkung zeigen.

Die Short-Szenarien: Um weiteren Verkaufsdruck aufzubauen, sollte der Index nicht mehr über der runden 2.800 Punkte-Marke schließen. Bei einem Tagesschlusskurs unter 2.770 Punkten würde ein kurzfristiges Verkaufssignal mit Ziel 2.710 Punkten entstehen. Weitere Kursverluste sind aktuell eher unwahrscheinlich, da der Index bei rund 2.700 Punkten eine sehr markante Unterstützungszone besitzt.

Die Long-Szenarien: Sollten die Bullen heute die Kraft haben und einen Rückgang unter die 2.770 Punkte-Marke verhindern, würde ein Tagesschlusskurs über 2.815 Punkten ein neues Kaufsignal generieren. In diesem Fall wäre der Weg frei bis 2.870 Punkte. Auf diesem Kursniveau dürften größere Gewinnmitnahmen stattfinden. Sollten die Käufer dagegen sogar ein Tagesschlusskurs über 2.870 Punkte erzielen, wäre ein neues Allzeithoch über 2.940 Punkte in Reichweite.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR