HanseYachts verbessert das Ergebnis - Millionengewinn erwartet

01.03.2019, 13:17 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: HanseYachts.

Bild und Copyright: HanseYachts.


HanseYachts hat am heutigen Freitag die Halbjahresbilanz 2018/2019 veröffentlicht. Das Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 51,2 Millionen Euro auf 54,8 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis gelang der Sprung in die schwarzen Zahlen: HanseYachts meldet einen operativen Halbjahresgewinn von 1,29 Millionen Euro gegenüber 1,04 Millionen Euro Verlust im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich hat der Schiffsbauer den Verlust je HanseYachts Aktie auf 0,22 Euro knapp halbieren können. Beim Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit konnte die Gesellschjaft aus Greifswald das Minus von 6,06 Millionen Euro auf 4,97 Millionen Euro verringern.

Zu dem Gewinnanstieg haben unter anderem eine gestiegene Rohmarge und eine bessere Personalaufwandsquote beigetragen. „Auch diese relative Verbesserung entspringt operativen Optimierungsprogrammen der letzten 12 Monate”, so HanseYachts am Freitag.

„Angesichts der vorliegenden Bestellungen für Yachten und der positiven Marktresonanz auf der Bootsmesse in Düsseldorf gehen wir von einem starken Anstieg des operativen Ergebnisses vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) im Gesamtjahr aus”, so HanseYachts im Halbjahresbericht. Das zweite Halbjahr ist saisonal für den Konzern deutlich stärker. Man rechne für das gesamte laufende Geschäftsjahr mit einem einstelligen Millionengewinn unter dem Strich.

Mehr zum Thema:

HanseYachts: „Trend zu immer exklusiveren Yachten“

Am morgigen 19. Januar startet mit der „boot 2019“ die größte Wassersportmesse der Welt – ein Pflichttermin für die HanseYachts AG, die mit 18 Yachten ihrer Marken Hanse, Dehler, Privilège, Moody, FJORD und Sealine in Düsseldorf vertreten sein wird. Operativ läuft es rund bei den Greifswaldern, wie die am Mittwoch gemeldeten vorläufigen Halbjahreszahlen zeigen. Bei einem Umsatzplus von 7 Prozent auf 54,8 Millionen Euro verbesserte sich das EBITDA im Zeitraum Juli bis Dezember 2018 ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR