Eurozone: Inflationsrate - was macht die EZB in der kommenden Woche daraus? - VP Bank Kolumne

01.03.2019, 12:11 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die EZB könnte in der kommenden Woche den Zeitraum für ein Festhalten am gegenwärtigen Zinsniveau weiter verlängern. Bild und Copyright: Ewais / shutterstock.com

Die EZB könnte in der kommenden Woche den Zeitraum für ein Festhalten am gegenwärtigen Zinsniveau weiter verlängern. Bild und Copyright: Ewais / shutterstock.com

Die Inflationsrate steigt im Februar leicht von 1.4 % auf 1.5 %. Die Kerninflationsrate sinkt von 1.1 % auf 1.0 %. Die Inflationsrate bewegt sich nur marginal nach oben. Unter Herausrechnung der volatilen Energie- und Nahrungsmittelpreise (Kernteuerung) geht die Teuerungsrate sogar leicht zurück. Letzteres sollte aber nicht als deflationäres Signal aufgefasst werden, denn die Kernteuerungsrate bewegt sich nun schont seit mehr als zwei Jahren in einer groben Spanne zwischen 0.9 % und 1.2 %. Steigende Löhne legen nahe, dass das EZB-Ziel für die Kernteuerungsrate von 1.4 % im laufenden Jahr durchaus erreicht werden kann. Immerhin liegt die Arbeitslosenquote für den Währungsraum bei 7.8 %, verglichen mit über 12 % im Jahr 2013 ist dies durchaus beachtlich.

Die Europäische Zentralbank steht in der kommenden Woche vor einer wichtigen Sitzung. EZB-Präsident Mario Draghi wird jedenfalls die Teuerungszahlen sehr genau unter die Lupe nehmen. Im Rahmen der Notenbankensitzung liegen dann auch die neuesten Projektionen der EZB-Volkswirte vor. Hinsichtlich der Inflationseinschätzung bedarf es wohl keinem, oder wenn überhaupt nur geringem, Revisionsbedarf. Interessant wird unterdessen sein, wie stark die Reaktionen auf den schwächeren Konjunkturausblick ausfallen.

Zuletzt gab es zarte Anzeichen von Besserungstendenzen. In Frankreich haben sich die Wirtschaftsaussichten aufgehellt und auch in Deutschland hat sich die Stimmung im Dienstleistungssektor wieder merklich verbessert. Alle Aufmerksamkeit gilt jetzt dem produzierenden Gewerbe. Die Auftragsbücher müssen sich wieder stärker füllen, damit die europäische Wirtschaft keinen deutlicheren Schaden nimmt. Genau hierin besteht die grösste Prognoseunsicherheit für die EZB, da man die zuletzt ebenfalls schleppende wirtschaftliche Entwicklung in Asien mit ins Kalkül ziehen muss. Es scheint zumindest so, dass sich die konjunkturelle Situation in China wieder bessert, was positiv für Neubestellungen aus Fernost wäre.

Um aber konkret zu werden: Die EZB könnte in der kommenden Woche den Zeitraum für ein Festhalten am gegenwärtigen Zinsniveau weiter verlängern. Durchaus denkbar wäre, dass die EZB dann in Aussicht stellt, am gegenwärtigen Leitzinsniveau bis mindestens Mitte 2020, festhalten zu wollen. Die jüngsten Aussagen einiger EZB-Ratsmitglieder legen indes nahe, dass es zu keiner Entscheidung über ein neues langfristiges Refinanzierungsgeschäft kommen wird. Die Währungshüter behalten sich eine Beschlussfassung darüber wohl für den Sommer vor.

Auf einem Blick - Chart und News: Euro - Währung

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR