DAX: Der zweite Versuch - UBS Kolumne

28.02.2019, 09:21 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Rückblick: Seit dem Ausverkaufstief bei 10.279 Punkten Ende Dezember 2018 befindet sich der DAX Index in einer soliden Aufwärtsbewegung, die erst Anfang Februar nach dem deutlichen Ausbruch über die Hürde bei 11.150 Punkten und nach einem neuen Verlaufshoch bei 11.371 Punkten durch eine kurze heftige Gegenbewegung unterbrochen wurde. Doch ausgehend von der Unterstützung bei 10.850 Punkten zog der Index ab Anfang Februar wieder nach Norden, überwand das Verlaufshoch und durchbrach auch den Widerstand bei 11.430 Punkten. In der laufenden Woche erreichte der DAX bereits die zentrale Barriere bei 11.566 Punkten und die dort verlaufende Abwärtstrendlinie. Dort drehte der Wert nach unten ab, konnte jedoch die Haltemarke bei 11.430 Punkten verteidigen.

Ausblick: Der DAX steht kurz vor einem Ausbruch über die nahen Widerstandsmarken. Gelingt der Sprung über die Barrieren, könnte dies den Aufwärtstrend beflügeln.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 11.430 Punkten sind die Bullen weiter im Vorteil und dürften den DAX über die 11.566 Punkte-Marke antreiben. In diesem Fall käme es zu einer Kaufwelle bis 11.726 Punkte. An diesem starken Widerstand könnte der Aufwärtstrend für mehrere Tage unterbrochen werden. Sollte der Wert auch über diese Marke ansteigen, stünde eine Ausweitung bis 11.800 und 11.865 Punkte an.

Die Short-Szenarien: Abgaben unter die 11.430 Punkte-Marke würden dagegen zunächst für eine Unterbrechung des Anstiegs und eine Korrektur in Richtung der Unterstützung bei 11.244 Punkten sorgen. Von dort aus könnte jedoch der nächste Ausbruchsversuch über die 11.566 Punkte-Marke starten. Darunter wären dagegen Verluste bis 11.150 Punkte einzuplanen.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Mehr zum Thema:

DAX 30 bleibt im Abwärtsmodus - US-BIP könnte belasten - Donner & Reuschel Kolumne

Der DAX 30 wagte sich zwar wiederholt an die obere Linie des seit Juni 2018 intakten Abwärtstrends heran, überschritt diese aber nicht. Sie verläuft bei rund 11.570 Indexpunkten. Ebenso wenig fiel das Fibonacci-Level bei 11.573 Zählern. Somit bleibt der deutsche Leitindex im übergeordneten Abwärtsmodus gefangen. Heute steht die 11.371 im Fokus. Hier verläuft eine deutliche Supportlinie. Belastend wirkt aktuell natürlich der politische Konflikt zwischen Indien und Pakistan. Dabei rücken ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR