Bayer Aktie: Das sieht gefährlich aus! - Chartanalyse

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

28.02.2019 08:47 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Es könnte für die Bayer Aktie aus charttechnischer Sicht ein wichtiger Handelstag werden - und die Indikationen für den DAX-Titel sehen, zumindest vom Standpunkt der Bullen her, nicht gut aus. Aktuell werden 68.60/68,95 Euro für den Aktienkurs des Unternehmens genannt, der den gestrigen XETRA-Handel mit 69,28 Euro (+4,18 Prozent) beendet hat. Mit dieser Entwicklung deutet sich an, dass die gestern schon zu sehenden Gewinnmitnahmen sich fortsetzen. Bayers Aktienkurs war gestern in der Spitze bis auf 70,33 Euro geklettert.

In der technischen Analyse der Bayer Aktie hat dies möglicherweise deutliche Folgen: Der zwischenzeitliche Ausbruch über charttechnische Hindernisse im Bereich um die Kernzone bei 69,37/69,40 Euro scheint sich nicht zu bestätigen. Ein solches Kaufsignal hätte das Gesamtbild im Chart der Bayer Aktie deutlich zugunsten der Bullen verbessern und nach der vorangegangenen Baisse des DAX-Titels weitere Trendwendephantasie aufkommen lassen können. Stattdessen steht nun eine Bullenfalle im Raum, die den Trend zumindest im kurzfristigen Zeitfenster massiv belasten könnte. Folgeverkaufssignale an kleineren Unterstützungen um 67,16/67,50 Euro wären eine Bestätigung dessen.

Bayer bestätigt Planungen - Gewinn übertrifft Erwartungen

Der Bayer-Konzern hat am Mittwoch seine Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Abgeschlossen wird dies von Seiten des DAX-Konzerns mit einem Umsatz von 39,6 Milliarden Euro nach 35 Milliarden Euro im Jahr 2017. Die Ergebnisse sind dagegen gefallen. Bayer meldet vor Zinsen und Steuern einen operativen Gewinn von 3,9 Milliarden Euro - 2 Milliarden Euro weniger als im Jahr zuvor. Unter dem Strich ist der Überschuss von 7,3 Milliarden Euro auf 1,7 Milliarden Euro eingebrochen - je Bayer Aktie macht dies einen Ergebnisrückgang von 8,29 Euro auf 1,80 Euro aus.

Bereinigt man Sondereffekte, unter anderem aus dem Covestro-Deal im Jahr 2017, zeigt sich ein moderateres Bild bei der Ergebnisentwicklung: Hier weist der DAX-notierte Konzern je Aktie einen Gewinnrückgang von 6,64 Euro auf 5,94 Euro aus. Damit habe man die Erwartungen übertroffen, so Bayer, deren Aktienzahl im Berichtszeitraum durch eine Kapitalerhöhung erhöht wurde. „Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr war portfolio- und ... diese News vom 27.02.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Bayer