Nordex: Risiken werden ausgeblendet – Erwartungen steigen an

22.02.2019, 10:33 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Nordex.

Bild und Copyright: Nordex.

Bei Nordex sinkt der Umsatz im vierten Quartal um 9 Prozent auf 687 Millionen Euro, das EBITDA verbessert sich von 18 Millionen Euro auf 30 Millionen Euro. Diese Zahlen liegen über den Erwartungen der Analysten von Independent Research. Damit werden auch die Jahresziele am unteren Ende der Spanne erfüllt. Nordex kommt auf einen Umsatz von 2,46 Milliarden Euro und auf eine EBITDA-Marge von 4,1 Prozent. Für das neue Geschäftsjahr gibt es von Nordex noch keine Prognose.

Die Analysten von Independent Research bestätigen nach diesen Zahlen die Verkaufsempfehlung für die Aktien von Nordex. Das Kursziel für die Nordex-Aktien steigt von 7,80 Euro auf 8,30 Euro an.

Die Analysten erwarten für 2019 einen Verlust je Aktie von 0,17 Euro (alt: -0,19 Euro). Für 2020 gehen sie von einem Gewinn je Aktie von 0,29 Euro (alt: 0,26 Euro) aus.

Der Kurs der Nordex-Aktie hat sich seit dem Jahresanfang um mehr als 40 Prozent erhöht. Aus Sicht der Experten werden dabei verschiedene Risiken ausgeblendet.

Die Aktien von Nordex notieren fast unverändert bei 10,795 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Nordex

Mehr zum Thema:

Nordex Aktie: Geht die Hausse jetzt weiter?

Trotz eines deutlichen Gewinneinbruchs, über den Nordex gestern für das Jahr 2018 berichtete, hat die Aktie des Windenergiekonzerns am Donnerstag einen starken Kursgewinn verzeichnet. Das TecDAX-notierte Unternehmen konnte mit der Auftragslage die Börse überzeugen. Auf Schlusskursbasis brachte dies der Nordex Aktie einen Tagesgewinn von 9,49 Prozent auf 10,80 Euro ein, das Tageshoch wurde noch 10 Cent darüber notiert. Aktuelle Indikationen für den Anteilschein des norddeutschen ... 4investors-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR