Glencore: Komplizierte Gemengelage

21.02.2019, 13:48 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von Independent Research bewerten die Zahlen zum zweiten Halbjahr bei Glencore als schwach. Sie verfehlen auch den Konsens. Die vorgeschlagene Dividende von 0,20 Dollar liegt jedoch auf Höhe der Schätzungen. Weiter gibt es von den Experten eine Halteempfehlung für die Aktien von Glencore. Das Kursziel steigt von 320,00 GBp auf 330,00 GBp an. 2019 will Glencore ein Aktienrückkaufprogramm über 2 Milliarden Dollar auflegen.

Die Elektromobilität kann bei Glencore für Impulse sorgen, hier ist man gut aufgestellt. Insgesamt werden die Experten aufgrund der Gemengelage aber etwas vorsichtiger. Die Konjunktur könnte sich abschwächen, es gibt US-Untersuchungen wegen eines Korruptionsverdachts. Sie rechnen für 2019 mit einem Gewinn je Aktie von 0,37 Dollar (alt: 0,38 Dollar). Die Prognose für 2020 fällt von 0,44 Dollar auf 0,39 Dollar zurück.

Auf einem Blick - Chart und News: Glencore Xstrata

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR