Viscom verpasst Gewinnziel - Umsatzverschiebungen

13.02.2019, 16:06 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Viscom hat am Mittwoch vorläufige Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Das Unternehmen aus Hannover weist einen Umsatzanstieg von 88,5 Millionen Euro auf 93,6 Millionen Euro aus. Erwartet hatte die Gesellschaft eine Summe zwischen 93 Millionen Euro und 98 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern wurde die Gewinnprognose von 12,1 Millionen Euro bis 14,7 Millionen Euro aber verpasst: Viscom meldet einen operativen Gewinnrückgang von 13,8 Millionen Euro auf 10,9 Millionen Euro. Beim Auftragseingang weist das Unternehmen einen Anstieg von 90,3 Millionen Euro auf 98,8 Millionen Euro aus.

„Der Umsatz im Geschäftsjahr lag - aufgrund kundenseitig gewünschter Lieferterminverschiebungen in das Folgejahr - an der unteren Grenze des geplanten Umsatzkorridors für 2018. Infolgedessen und aufgrund erhöhter Personal- und Materialkosten sank das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit”, so Viscom zur Begründung der Entwicklungen.

Angaben zum Ausblick auf das laufende Jahr machen die Norddeutschen am Mittwoch nicht.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR