Wirecard Aktie: Wilde Gerüchte, oder ist etwas dran?


Nachricht vom 13.02.2019 13.02.2019 (www.4investors.de) - Im manchmal sehr wild ausfallenden Nachrichtengewitter rund um die Wirecard Aktie machen heute Meldungen um Sammelklagen aus den USA Schlagzeilen. Anwaltskanzleien suchen offenbar Investoren, die Schadenersatz aufgrund von Verstößen gegen Börsengesetze einklagen wollen. In den USA ruft zum Beispiel die Anwaltskanzlei Hagens Berman Sobol Shapiro Anleger auf, sich bei ihr zu melden. Voraussetzung: Man habe Wirecard Aktien zwischen dem 1. April 2018 und dem 1. Februar 2019 erworben und damit Verluste erlitten. Bei dem Aufruf bezieht sich die Anwaltskanzlei auf die jüngsten Berichte in der „Financial Times”. Grundlage scheint eine vor dem U.S. District Court for the Central District of California eingereichte Klage zu sein.

Wir hatten heute Morgen bereits berichtet, dass eine solche Entwicklung erstaunlich ist angesichts der Tatsache, dass derzeit nicht einmal klar ist, ob die reihenweise in der „Financial Times” erhobenen Vorwürfe von Unregelmäßigkeiten im Asien-Geschäft überhaupt zutreffend sind. In Singapur laufen die Ermittlungen der Polizei, zuletzt wurden Büroräume des DAX-notierten Unternehmens durchsucht, Ergebnisse gibt es bisher keine. Wirecard selbst hat die Vorwürfe mehrfach zurückgewiesen, unter anderem in einer eigens hierfür einberufenen Telefonkonferenz in der vergangenen Woche.

Wirecard selbst sieht auch keine Grundlagen für solche Sammelklagen, wie die Nachrichtenagentur dpa-AFX im Tagesverlauf berichtet. „Da die Vorwürfe keine Grundlage haben, gibt es auch keine Grundlage für potenzielle Klagen in dieser Angelegenheit”, zitiert die Nachrichtenagentur einen nicht namentlich genannten Sprecher.

Derweil steht die Wirecard Aktie im heutigen Handel zwar unter Druck, kann sich im Tagesverlauf aber an einer Unterstützungszone bei 96,60/97,10 Euro behaupten. Knapp darunter liegt zudem das gestrige Tagestief bei 95,30 Euro als weitere potenzielle Supportzone. Kommt es an diesen Marken zu neuen Verkaufssignalen, wird es allerdings riskant, dann könnte ein neuer Kurssturz anstehen. Im der technischen Analyse der Wirecard Aktie lassen sich in einem solchen Szenario stärkere Unterstützungen erst bei 85,40/86,00 Euro und 89,25/90,95 Euro finden. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Wirecard Aktie: Hoch brisante Neuigkeiten - nächster Absturz?

Ergänzende 4investors-News hierzu: Die Wirecard Aktie bleibt im Fokus. Aktuelle Meldungen aus den USA künden von Sammelklagen, die in den USA gegen das Unternehmen vorbereitet werden sollen - darunter renommierte Kanzleien, die nach Mandanten suchen sollen, die Kursverluste bei dem Titel erlitten haben. Wirecards Aktienkurs war zuletzt drastisch abgestürzt, nachdem eine Serie von Berichten in der „Financial Times” sich um mögliche Unregelmäßigkeiten im Asien-Geschäft drehte. Zwischenzeitlich war die Wirecard Aktie auf ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR