Deutsche Bank Aktie: In Analystenkreisen bleibt man zurückhaltend

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 13.02.2019 13.02.2019 (www.4investors.de) - Zur Aktie der Deutschen Bank gibt es am Mittwochvormittag zwei neue Expertenstimmen. So haben die Analysten von JP Morgan ihre Einstufungen des DAX-Titels mit „Neutral” und einem Kursziel von 8 Euro bestätigt. Zum derzeit viel diskutierten Zusammenschluss der Commerzbank und der Deutschen Bank zeigen sich die Analysten skeptisch. Sie gehen davon aus, dass ein solcher Schritt kaum zu höheren Gewinnen führen werde. Zudem könnte es als Folge des Zusammenschlusses größere Anforderungen an die Kapitalausstattung geben. Entscheidend für die Deutsche Bank sei ein stabiles Geschäft in der Sparte Investmentbanking. Dies sei im vierten Quartal des Jahres 2018 aber nicht zu sehen gewesen, kritisieren die Experten.

Barclays ist mit einem Kursziel von 6,50 Euro für die Deutsche Bank Aktie deutlich skeptischer als JP Morgan. Damit bestätigen die Experten ihr Kursziel wie auch die Einstufung der DAX-notierten Bankaktie mit „Underweight”. Man rechnet damit, dass sich die Konsensschätzung für die Deutsche Bank nach unten bewegen werde.

Die Deutsche Bank Aktie notiert am späten Mittwochvormittag bei 7,519 Euro leicht im Minus. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Deutsche Bank will Dividende zahlen und verschärft Einsparmaßnahmen - Aktie steigt
01.02.2019 - Die Deutsche Bank hat im vierten Quartal des vergangenen Jahres den erwarteten Verlust verbucht. 314 Millionen Euro Minus stehen vor Steuern zu Buche - im Vorjahresquartal fiel noch ein Verlust von 1,4 Milliarden Euro vor Steuern an. Das Gesamtjahr 2018 beendet die Bank aber in der Gewinnzone: Man meldet einen Jahresüberschuss von 267 Millionen Euro nach 751 Millionen Euro Verlust im Jahr 2017. Nach dem Sprung zurück in die Gewinnzone will die Deutsche Bank je Aktie für das Jahr 2018 eine Dividende von 0,11 Euro zahlen.

Das eigene Ziel bei den Kostensenkungen hat die Deutsche Bank übertroffen. Auf bereinigter Basis seien die Kosten um 5 Prozent auf 22,8 Milliarden Euro gefallen. Der DAX-notierte Bankkonzern hatte sich eine Summe von maximal 23 Milliarden Euro zum Ziel gesetzt. Die Zahl der Arbeitsplätze wurde auf 91,700 verringert. Auch hier liegt die Deutsche Bank besser als erwartet, maximal 93.000 Stellen waren als Ziel gesetzt.

„Die Rückkehr in die Gew... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2019 - Wirecard - das Duell mal andersherum: Diesmal dementiert die „Financial Times”
18.02.2019 - Telefónica Deutschland: Haas bleibt an der Konzernspitze
18.02.2019 - Klöckner erwartet Gewinneinbruch - Aktie deutlich im Minus
18.02.2019 - Wirecard Aktie vor Verdoppelung? Weitere interessante News!
18.02.2019 - Pantaflix: Neuer strategischer Investor - Kapitalerhöhung
18.02.2019 - GIEAG: Neuer Mieter im „Mayoffice”
18.02.2019 - centrotherm international: Neuer Großauftrag
18.02.2019 - Traumhaus verzeichnet operative Zuwächse
18.02.2019 - Wirecard Aktie: Welche Folgen hat die überraschende BAFin-News?
18.02.2019 - Intershop: Das sagt das Unternehmen zum Übernahmeangebot


Chartanalysen

18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…


Analystenschätzungen

18.02.2019 - Bayer Aktie: Experten sehen großes Kurspotenzial
18.02.2019 - Daimler Aktie: Kaufen oder Verkaufen?
15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch


Kolumnen

18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR