Steinhoff Aktie: Das sollte man sich einmal anschauen - Chartanalyse

Steinhoffs Aktie bleibt ein Hochrisikopapier, das aber immer wieder Trader anzieht. Für diese gibt es aktuell interessante charttechnische Signale. Bild und Copyright: solarseven / shutterstock.com.

Steinhoffs Aktie bleibt ein Hochrisikopapier, das aber immer wieder Trader anzieht. Für diese gibt es aktuell interessante charttechnische Signale. Bild und Copyright: solarseven / shutterstock.com.


Nachricht vom 13.02.2019 13.02.2019 (www.4investors.de) - Für die Steinhoff Aktie bestehen nach der jüngsten Abwärtsbewegung von 0,1344 Euro auf 0,1051 Euro wieder charttechnische Chancen auf eine Wende nach oben. Im Kursverlauf der letzten Tage ist eine deutliche Stabilisierung bei 0,015/0,106 Euro zu erkennen, damit am oberen Ende einer Unterstützungszone mit Kernbereich bei 0,104/0,105 Euro. Während sich die Umsätze zuletzt unauffällig zeigten, konnte sich der Aktienkurs von Steinhoff bisher allerdings noch nicht aus dem Abwärtstrend der letzten Tage nach oben absetzen. Es fehlen bisher also die prozyklischen Kaufsignale, die in der technischen Analyse der Steinhoff Aktie den Startschuss für eine neue Aufwärtstrendbewegung geben könnten.

Welche Marken könnten für ein solches Tradingsignal relevant werden? Der Blick auf den Kursverlauf der letzten Tage zeigt zwei Marken, die größeren Einfluss auf den SDAX-Titel hatten. Zum einen der Bereich um 0,114 Euro, zum anderen zeitlich nach hinten versetzt die Marke 0,116/0,117 Euro. Im Zuge der Stabilisierung bei 0,105/0,106 Euro waren hier Erholungsspitzen zu sehen. In der technischen Analyse der Steinhoff Aktie bilden diese beiden Marken, vor allem aber 0,116/0,117 Euro, damit wichtige charttechnische Signalzonen - zusammen mit dem Bereich 0,104/0,105 Euro.

Gelingt der Hochrisikoaktie Steinhoff ein Ausbruch nach oben, könnte dies für viele Trader ein Einstiegssignal werden. Um 0,124/0,125 Euro und um 0,134/0,136 Euro wären im Chart der Steinhoff Aktie dann nächste größere Tradinghindernisse zu erwarten. Ein stabiler Anstieg über diese beiden Zonen hätte dann sogar eine übergeordnete Signalqualität für den Aktienkurs des Unternehmens. Neue Verkaufssignale dagegen würden zunächst charttechnische Unterstützungen um 0,095/0,098 Euro bzw. an der 10-Cent-Marke zum Ziel haben. Über den Tag hinaus wäre dann aber auch ein Rutsch Richtung 0,085/0,088 Euro oder ans Allzeittief bei 0,071/0,075 Euro möglich. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonVST Building Technologies Anleihe: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.06.2019 - Defama denkt über Finanzierungsrunde nach
17.06.2019 - Infineon: Milliardenschwere Kapitalerhöhung für Cypress-Deal
17.06.2019 - R. Stahl: Finanzvorstand verlässt das Unternehmen
17.06.2019 - Epigenomics: Neue Studien-News für Epi proColon
17.06.2019 - Sporttotal: Sprung nach Belgien
17.06.2019 - Lufthansa Aktie: Naht die „Rettung” nach dem Kursrutsch?
17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Softline erwartet „deutlich überproportionalen Ergebnisanstieg”
17.06.2019 - Siemens Gamesa: Großprojekt in Asien an Land in Aussicht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was


Chartanalysen

17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was
17.06.2019 - Nel Aktie: Es gibt News! Was macht die Aktie?
17.06.2019 - Nel Aktie: Katastrophen-News bestimmen Trend - Erholung vorbei?
14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!


Analystenschätzungen

17.06.2019 - Telefonica Deutschland: Kursziel sinkt um 20 Prozent
17.06.2019 - Deutsche Bank: Kurs hat Aufwärtspotenzial
17.06.2019 - AT&S: Minus 10 Prozent
17.06.2019 - RWE: Coverage wird aufgenommen
17.06.2019 - Lufthansa: Nach dem Schock
17.06.2019 - Dialog Semiconductor: Kein Grund zur Panik
17.06.2019 - Deutsche Bank: Kommt die Bad Bank?
17.06.2019 - 1&1 Drillisch: Ein Grund für das Kursminus
17.06.2019 - Volkswagen: Traton-IPO startet
17.06.2019 - Daimler: Impulse aus China?


Kolumnen

17.06.2019 - Goldpreis: Come-Back oder Calm-Down ? - Donner & Reuschel Kolumne
17.06.2019 - Visa Aktie: Weiter auf der Überholspur - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX: Käuferseite braucht Geduld - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX zwischen Hoffen und Bangen: Zinssenkung „möglich“ - Donner & Reuschel Kolumne
13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR