S&P 500: Kampf um die 200-Tage-Linie - UBS Kolumne


Nachricht vom 12.02.2019 12.02.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: Der Ausgangspunkt des letzten Ausverkaufs lag bei 2.940 Punkten. Anschließend ging es in zwei Abwärtsschüben auf ein Tief bei 2.346 Punkten. Seit Ende vergangenen Jahres kommt es im marktbreiten S&P 500 Index jedoch zu einer sehr dynamischen Gegenbewegung. Das Verlaufshoch dieser Gegenbewegung wurde in der vergangenen Woche bei 2.738 Punkten erreicht. Aktuell notiert der Index bei 2.709 Punkten und kämpft um den Verbleib über der 200-Tage-Linie. Diese vielbeachtete Durchschnittslinie verläuft knapp unter der 2.700 Punkte-Marke. Stellt das aktuelle Verlaufshoch bei 2.738 Punkten das Ende der Gegenbewegung dar?

Ausblick: Trotz Gewinnmitnahmen bleibt der steile Aufwärtstrend seit Ende Dezember vorerst noch intakt. Daher wäre ein weiterer Anstieg bis zur flachen Abwärtstrendlinie bei rund 2.780 Punkten durchaus möglich.

Die Long-Szenarien: Oberhalb der 200-Tage-Linie sind die Bullen im Vorteil. Der Index könnte jederzeit seine Erholungsbewegung bis zur nächsten Widerstandszone fortsetzen. Diese befindet sich knapp unter der 2.800 Punkte-Marke und stellt eine massive Hürde dar. Sollte der Index diesen Widerstandsbereich per Tagesschlusskurs überwinden, wäre der Weg frei bis 2.870 Punkte.

Die Short-Szenarien: Sollte der Index auf Tagesschlusskursbasis unter die 2.700 Punkte-Marke zurückfallen, dürfte zumindest ein Test der 2.650 Punkte-Marke bevorstehen. Ein deutlicher Kursrückgang könnte unterhalb von 2.625 Punkten stattfinden. In diesem Fall müssten die Anleger mit einem Ausverkauf bis 2.530 Punkte rechnen. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonDEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR