Leoni Aktie: Absturz auf 6 Euro möglich? - Chartanalyse


Eine erneute Gewinnwarnung des Kabelherstellers brachte die Leoni Aktie am Freitag heftig unter Druck. Gibt es Chancen auf eine Wende, oder geht die Baisse weiter? Bild und Copyright: Leoni.

Eine erneute Gewinnwarnung des Kabelherstellers brachte die Leoni Aktie am Freitag heftig unter Druck. Gibt es Chancen auf eine Wende, oder geht die Baisse weiter? Bild und Copyright: Leoni.

Nachricht vom 11.02.2019 11.02.2019 (www.4investors.de) - Erneute schlechte Nachrichten von Leoni haben die Aktie des Nürnberger Konzerns am Freitag abstürzen lassen. Verstärkt wurden die Auswirkungen der Gewinnwarnung des Nürnberger Unternehmens noch durch Verkaufssignale in der technischen Analyse der Leoni Aktie. Mit den Unterstützungen bei 23,00/23,24 Euro unterschritt der SDAX-Titel ein markantes Mehrjahrestief und fand erst im Bereich um das Mehrjahrestief aus dem Jahr 2011 bei 20,50 Euro im späten Handel am Freitag an Stabilität. Aktuell setzt sich dieser Trend fort: Nach einem Baissetief vom Freitag bei 20,45 Euro und einem XETRA-Schlusskurs bei 20,59 Euro liegen aktuelle Indikationen am Montagmorgen bei 20,53/20,62 Euro auf einem weiter stabilen Kursniveau.

Für die Leoni Aktie sind charttechnisch aktuell wenig Argumente zu finden, die für eine Trendwende nach oben sprechen. Nach den heftigen Verlusten der letzten Zeit mit dem Tiefpunkt am Freitag bei 20,45 Euro könnte allerdings eine technische Gegenreaktion einsetzen, wenn sich der Aktienkurs des Kabelherstellers an dem erwähnten Mehrjahrestief weiter stabilisiert. Allerdings trifft die Leoni Aktie in einem solchen Szenario schon recht schnell auf Widerstand. Neben den bereits erwähnten Unterstützungen bei 23,00/23,24 Euro wären im Bereich zwischen 24,20/24,26 Euro und 25,20/25,40 Euro mit einer markanteren Zwischenhürde um 24,75 Euro starke charttechnische Hürden für die Leoni Aktie zu finden.

Weitere Verkaufssignale der Leoni Aktie an dieser Marke könnten allerdings den Fokus weiter in Richtung der Baissetiefs aus den Jahren vor 2011 verschieben - und die bieten noch reichlich Platz nach unten. 2009 endete die Baisse der Leoni Aktie erst knapp über der 6-Euro-Marke. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Leoni schockt die Börse - Dividende wird gestrichen
08.02.2019 - Wieder einmal schockiert Leoni mit Zahlen zum Geschäftsverlauf die Börse. Aktuell verliert der Aktienkurs fast ein Viertel an Wert im Vergleich zum Vortag und notiert bei 22,93 Euro, das Tagestief wurde am Vormittag bisher bei 22,23 Euro notiert. Schwache Zahlen für 2018, ein schlapper Ausblick und als negative Überraschung oben drauf eine Dividendenstreichung für das Jahr 2018 sorgen für reichlich Druck auf den Aktienkurs, der in den Monaten zuvor ohnehin schon tief gefallen war. Anfang 2018 wurden noch mehr als 66 Euro für eine Leoni Aktie bezahlt.

Vorläufigen Zahlen zufolge schließen die Nürnberger das vergangene Jahr mit einem Umsatz von 5,1 Milliarden Euro ab nach 4... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2019 - Lion E-Mobility: Späte Personalmeldung
23.05.2019 - Biofrontera: Japaner legen nach
23.05.2019 - Ferratum: Pläne in Schweden
23.05.2019 - CeoTronics: Neuer Rekord
23.05.2019 - SeniVita Sozial: Schwarze Zahlen
23.05.2019 - TUI: Ex-Daimler-Chef rückt auf
23.05.2019 - VST Building Technologies: Start verschiebt sich
23.05.2019 - QSC peilt 145 Millionen Euro EBITDA an - neue Prognose
23.05.2019 - USU Software bestätigt Planungen für 2019 und 2021
23.05.2019 - Datagroup: Neuer Großauftrag


Chartanalysen

23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Plötzlich wollen alle rein - und „Shorties” raus
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?
23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?
22.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt die Kurserholung?


Analystenschätzungen

23.05.2019 - Godewind Immobilien: Nach dem Frankfurt-Deal
23.05.2019 - Sleepz: Krise spitzt sich weiter zu
23.05.2019 - Ceconomy: Keine Verkaufsempfehlung mehr
23.05.2019 - HeidelbergCement: Angemessene Bewertung der Aktie
23.05.2019 - HHLA: Guter Jahresstart
23.05.2019 - Siemens: Plus 10 Euro
23.05.2019 - Daimler: Eine ganz einfache Erklärung
23.05.2019 - Salzgitter: Experten rechnen mit neuer Prognose
23.05.2019 - Aurubis: Zukauf passt zur Strategie
23.05.2019 - Klöckner: Gewinnprognose sinkt deutlich


Kolumnen

23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Deal or No Deal? - Donner & Reuschel Kolumne
22.05.2019 - Rezessionswahrscheinlichkeit für die Eurozone fällt - VP Bank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Inside Day - UBS Kolumne
22.05.2019 - EuroStoxx 50: Erneuter Test der 200-Tage-Linie steht bevor - UBS Kolumne
22.05.2019 - Ölpreis: OPEC+ vor Förderausweitung, aber… - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR