Wirecard Aktie - zur aktuellen Lage: Eine Frage der Glaubwürdigkeit

An der Börse steht die Wirecard Aktie mit hohen Umsätzen und riesiger Volatilität weiter im Blickpunkt. Bild und Copyright: Wirecard.

An der Börse steht die Wirecard Aktie mit hohen Umsätzen und riesiger Volatilität weiter im Blickpunkt. Bild und Copyright: Wirecard.

08.02.2019 16:48 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das Chaos rund um die Wirecard Aktie nimmt weiterhin nicht ab. Seit Tagen tobt um den DAX-Wert ein Nachrichtengewitter, das immer wieder durch Berichte der „Financial Times” gegen das Unternehmen angefacht wird. Wie schon in früheren Jahren werden dem Unternehmen dubiose Geschäftspraktiken unterstellt. Wie schon in den früheren Jahren dementiert Wirecard die Berichte energisch. Bisher konnte sich Wirecards Aktienkurs immer wieder aus den Kursstürzen befreien. Derzeit hängt das Papier aber noch im Crash, der heute durch neue Meldungen wieder angefacht wird. Bis auf 86 Euro saust das Papier nach unten, das Handelsvolumen und die Volatilität stellt alles in den Schatten, was man an der deutschen Börse von DAX-notierten Anteilscheinen sonst so kennt. Aktuell liegt das Papier bei Kursen um 94 Euro, rund 15 Prozent Kursverlust stehen zu Buche.

Wie dramatisch unterschiedlich das Unternehmen und die „Financial Times” Sachverhalte darstellen, wird heute erneut deutlich. Die britische Zeitung berichtet in einem neuen Beitrag von Bürodurchsuchungen durch die Polizei in Singapur. Was nach einer überraschenden Razzia der Behörden klingt, liest sich in Wirecards Statement total anders. In den eigenen Büros in Singapur, so heißt es von Seiten des DAX-Konzerns, habe man sich mit den Behörden getroffen, um Material für die laufenden Ermittlungen zu übergeben. Man sei angesichts der diffamierenden Berichte selbst aktiv auf die Behörden in Singapur zugegangen und arbeite mit diesen zusammen, so die Süddeutschen. Beide Darstellungen sind kaum miteinander zusammen zu bringen, obwohl dasselbe Ereignis beschrieben wird. Es ist eine Frage des Vertrauens, auf wessen Seite sich die Anleger schlagen.

Analystenstimmen zum Chaos rund um die Wirecard Aktie


Die interessanterweise immer am Nachmittag auftauchenden und stets von unmittelbar einsetzenden heftigen Verkaufswellen begleiteten Berichte der „Financial Times” zu Wirecard lassen an der Börse keine Ruhe für den Titel aufkommen. Während an der Börse das Chaos rund um Wirecard tobt, bleiben viele Analysten in ihren Statements erstaunlich gelassen. Das gilt heute auch für die Experten von Kepler Cheuvreux, die ihr Kursziel für die Wirecard Aktie mit 225 Euro und ebenso ihre Kaufempfehlung für den Fintech-Titel bestätigen. Das Unternehmen habe am Montag mit einer ausführlichen Stellungnahme zu den Berichten überzeugt, so Kepler Cheuvreux. Allerdings, so geben die Analysten zu bedenken, sei die tatsächliche Sachlage nur schwer einzuschätzen.

Sie sind nicht die einzigen Experten, die sich von den Berichten nicht sonderlich beeindrucken lassen, wie die jüngsten Expertenkommentare zeigten. Für die Analysten der DZ Bank bleibt es trotz der jüngsten Medienartikel bei der Kaufempfehlung für die Wirecard-Aktien. Das Kursziel sehen die Experten weiter bei 200,00 Euro. Auch die Analysten der Schweizer Bank Credit Suisse haben zuletzt ihre Einstufungen zur Wirecard Aktie bestätigt. Man sieht das Ziel für den Aktienkurs des Fintech-Konzerns bei 200 Euro und vergibt ein „Outperform”. Die Analysten der Nord LB hielten in ihrem jüngsten Statement die Zurückweisung der Vorwürfe durch Wirecard für glaubwürdig. Sie bestätigen ihre Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard und das Kursziel mit 225,00 Euro. Für die Experten von Barclays blieb es im letzten Kommentar zu dem Papier beim Rating „overweight“ und das Kursziel wird weiter bei 200,00 Euro gesehen. Von Warburg Research gab es zuletzt bestätigungen für die Kaufempfehlung mit einer Zielmarke von 210 Euro.

Allerdings gibt es nicht nur positive Analystenstimmen zur Wirecard Aktie. Die Analysten der Erste Group haben die Aktien des Dax-Neulings jüngst herabgestuft. Bisher stand die Aktie von Wirecard auf „halten“, nun wird eine Verkaufsempfehlung für die Aktien von Wirecard ausgesprochen. Ein Kursziel für den DAX-Titel wird bei der Analyse der Österreicher nicht genannt.

Wirecard Aktie: „Insiderkäufe” nach dem FT-Crash

Nicht nur im Großaktionärskreis von Wirecard haben die jüngsten Berichte in der „Financial Times” Bewegung reingebracht. Während Blackrock eine Reduzierung der Beteiligung vorgenommen hat, hat Artisan Partners Asset Management laut letzter Stimmrechtsmitteilung aufgestockt. Richtig interessant wird es bei den Beteiligungsmeldungen aber am heutigen Nachmittag. Die neuen Vorwürfe der „Financial Times” kontert Wirecard nämlich nicht nur mit einem Dementi, sondern auch mit Aktienkäufen von Seiten zweier Vorstandsmitglieder. Die Summen, die die beiden Top-Manager des DAX-Konzerns investieren, sind dabei nicht gerade verschwindend gering.

Der Blick auf die beiden Directors-Dealings-Mitteilungen bei Wirecard vom heutigen Nachmittag:

Zum einen hat Wirecards COO Jan Marsalek zu einem Preis von 110,00 Euro im heutigen ... Wirecard News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Wirecard-Aktie

14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen Travel-Branche YeePay ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...
05.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt ...
05.11.2019 - DGAP-News: Wirecard erweitert seine globale Finanzplattform mit Markteintritt in China und dem ...
04.11.2019 - DGAP-News: Wirecard AG veröffentlicht Details zum Aktienrückkaufprogramm 2019/ ...
21.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG beauftragt unabhängige ...
18.10.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG startet Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 200 Mio. EUR ...
16.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times ...
08.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Kapitalmarkttag in New York: Wirecard hebt Vision 2025 ...
04.10.2019 - DGAP-News: Wirecard, Libra Internet Bank und Rakuten Viber bringen Instant Messenger Payments zu ...
18.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank besiegeln strategische ...
16.09.2019 - DGAP-News: Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit ...
12.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG begibt erfolgreich erste Investment-Grade-Anleihe ...
14.08.2019 - Swiss Investor: Wirecard-Aktie (+42%) weiterhin ein Kauf - B-A-L Germany ...
07.08.2019 - DGAP-News: Wirecard AG 1.Hj. 2019: kontinuierliches starkes ...
02.08.2019 - DGAP-News: Wirecard und Sisal Group - mit der Sparte SisalPay - vereinbaren strategische ...
19.07.2019 - DGAP-News: Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren ...
09.07.2019 - DGAP-News: cyan AG: cyan und Wirecard vereinbaren strategische Partnerschaft für ...
08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...